Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Audi A7: Neues Coupé kostet ab 51 650 Euro

Auto & Verkehr

Anzeige

Audi A7: Neues Coupé kostet ab 51 650 Euro

Bild: DPA

München (dpa/tmn) - Audi schließt die Lücke zwischen A6 und A8: Ab sofort verkauft die VW-Tochter das viertürige Coupé A7 Sportback. Der Wagen wird spätestens Anfang November ausgeliefert und soll eine Alternative zum Mercedes CLS, Jaguar XJ und BMW 5er GT bieten.

Die Preise für den eng mit dem Audi-Flaggschiff A8 verwandten Wagen beginnen bei 51 650 Euro, teilte der Hersteller bei der Premiere in München mit. Dafür gibt es einen 4,97 Meter langen Viersitzer mit weit ins Dach ragender Heckklappe, der elegant wie ein Coupé und praktisch wie ein Kombi sein soll. So lässt sich das Laderaumvolumen von 535 auf 1390 Liter erweitern. Neben den Assistenzsystemen, Komfort- und Sicherheitsmerkmalen aus dem A8 bekommt die A7 zudem als erster Audi überhaupt auf Wunsch ein Head-Up-Display. Das projiziert wichtige Informationen auf die Frontscheibe direkt ins Blickfeld des Fahrers.

Unter der Haube arbeitet beim Basismodell ein 2,8 Liter großer V6-Direkteinspritzer mit 150 kW/204 PS und Allradantrieb. In 8,3 Sekunden beschleunigt das Aggregat den Wagen auf Tempo 100 und anschließend weiter auf maximal 235 km/h. Den Durchschnittsverbrauch gibt Audi mit 8,0 Litern an. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 187 g/km. Zweiter Benziner wird ein 3,0-Liter-V6 mit Kompressor und Direkteinspritzung. Er wird ebenfalls ausschließlich als Quattro ausgeliefert, soll 220 kW/300 PS leisten und 8,2 Liter verbrauchen (CO2-Ausstoß: 190 g/km).

Auch bei den Dieseln setzt Audi auf zwei V6-Motoren mit je 3,0 Litern Hubraum. Die 51 900 Euro teure Version mit 150 kW/204 PS ist vorerst die einzige mit Frontantrieb. In dieser Ausführung kommt der A7 in Kombination mit der in allen Varianten serienmäßigen Start-Stopp-Automatik und einem stufenlosen Getriebe auf einen Verbrauch von 5,3 Litern (CO2-Ausstoß: 139 g/km). Tempo 100 sind in 7,6 Sekunden erreicht. Wer mindestens 58 100 Euro investiert, bekommt denselben Selbstzünder auch mit 180 kW/245 PS. Dann liegt der Beschleunigungswert laut Audi bei 6,5 Sekunden und der Verbrauch bei 6,0 Litern (CO2-Ausstoß: 158 g/km).

Neben reflektierender Kleidung ist auch eine ausreichende Beleuchtung am Fahrrad wichtig. Besonders gut eignen sich dafür leistungsstarke LED-Leuchten.
Verkehr im Herbst

So machen sich Radler und Fußgänger sichtbarer

Das könnte Sie auch interessieren