Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Beim Zurücksetzen gilt erhöhte Sorgfaltspflicht

Verkehr

ANZEIGE

Beim Zurücksetzen gilt erhöhte Sorgfaltspflicht

Bild: Arne Dedert (dpa)

Beschädigt ein Lkw-Fahrer beim Rückwärtsfahren auf einem Parkplatz ein Auto, trägt er meist die alleinige Schuld.

Es gelten nämlich erhöhte Sorgfaltspflichten beim Zurücksetzen, wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert. Sie verweist auf eine Entscheidung des Amtsgerichts Müllheim (Az.: 8 C 178/13).

In dem verhandelten Fall hatte eine Autofahrerin ihren Wagen auf einem Autobahnparkplatz hinter einem Lkw abgestellt. Als dieser zurücksetzte, stieß er gegen das Auto und schob es rund einen Meter zurück. Die Richter entschieden, dass der Lkw-Fahrer den Schaden von gut 2000 Euro komplett ersetzen muss. Es sei davon auszugehen, dass er gegen die Pflicht zur erhöhten Sorgfalt verstoßen habe. (dpa)

Baby an Bord: Neben einem guten Kindersitz ist dessen stets korrekte Montage wichtig, um den Nachwuchs sicher im Auto mitnehmen zu können.
ADAC-Test

Mehr als die Hälfte der Kindersitze ist "gut"

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

Alle PLUS+ Artikel, persönliches Nachrichtenportfolio, Online-Rätsel, Rabattaktionen und
viele Vorteile mehr!

Jetzt entdecken
Das könnte Sie auch interessieren