Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Bentley Continental rollt wieder als V8 vor

Acht statt zwölf

ANZEIGE

Bentley Continental rollt wieder als V8 vor

Kräftiges Doppel: Auch mit V8-Motor zeigt sich der Bentley Continental GT als Cabrio Convertible und Coupé (rechts) als 550 PS starker Luxussportler.
Bild: James Lipma/Bentley/dpa-tmn

Günstiger und zurückhaltender motorisiert: Der Continental fährt nun auch wieder mit V8 vor. In Verzicht müssen sich Bentley-Kunden damit aber nicht üben.

Bentley bietet den Continental künftig auch wieder mit einem Achtzylinder an. Statt des sechs Liter großen W12-Motors montieren die Briten dann in Coupé und Cabrio einen 4,0 Liter großen V8-Benziner.

Das Ergebnis: weniger CO2-Ausstoß und ein niedrigerer Preis. So geht der Verbrauch um rund 20 Prozent auf bestenfalls 11,4 Liter (260 g/km CO2) zurück, der Preis fällt um etwa 15 000 Euro auf 195 517 Euro beim Coupé sowie 216 461 Euro beim Cabrio.

Der Verzicht hält sich dabei aber in engen Grenzen. Denn von außen nur an den neuen Plaketten auf dem Kotflügel und den anderen Endrohren zu erkennen, bietet der Continental auch mit acht statt zwölf Zylindern noch immer spektakuläre Fahrleistungen: Mit 404 kW/550 PS und 770 Nm beschleunigt er trotz seiner knapp 2,5 Tonnen binnen bestenfalls 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 318 km/h.

Zum Vergleich: Der W12-Motor kommt auf 467 kW/635 PS und 900 Nm, braucht für den Sprint 3,7 Sekunden und schafft maximal 333 km/h. (dpa)

Kalt, aber trocken: An solchen Wintertagen ist die Fahrt auf dem E-Scooter meist nicht problematischer als sonst.
Rutschgefahr

Wann E-Tretroller im Winter besser stehen bleiben

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

Alle PLUS+ Artikel, persönliches Nachrichtenportfolio, Online-Rätsel, Rabattaktionen und
viele Vorteile mehr!

Jetzt entdecken
Das könnte Sie auch interessieren