Newsticker

Bayreuther Festspiele finden in diesem Jahr nicht statt - erste deutsche Stadt will Maskenpflicht einführen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Gebrauchten Citroën Berlingo vor Kauf genau ansehen

Erhöhte Mängelquoten

Anzeige

Gebrauchten Citroën Berlingo vor Kauf genau ansehen

Französische Raumfahrt: Der Citroën Berlingo schluckt bei umgeklappter Rückbank bis zu 2650 Liter.
Bild: Citroën/dpa-tmn

Rund zehn Jahre lang stand die zweite Berlingo-Generation bei Citroën in den Schauräumen, bis sie 2018 abgelöst wurde. Wer einen solches Auto als Gebrauchtwagen kaufen will, sollte genau hinschauen.

Der Citroën Berlingo (2008 bis 2018) kann so viel verpacken wie kaum ein anderer Pkw, er bietet einen flexiblen Innenraum und nimmt bis zu sieben Personen mit, wenn die Zusatzklappstühle an Bord sind.

Nur: Wer ihn gebraucht kaufen will, sollte den Kandidaten auf Herz und Nieren durchchecken lassen. Auch das Potenzial für Mängel und Defekte ist riesig, wie die Tüv- und Pannenbilanzen zeigen.

Modellhistorie: Die Produktion startete 1996. Die hier betrachtete zweite Modellgeneration kam 2008 auf den Markt und erhielt Facelifts in den Jahren 2012 und 2015. Vor allem die letzte Modellpflege brachte technische Optionen: von der Rückfahrkamera über ein Touchdisplay für Navi und Infotainment bis zu Parkpiepsern vorn. Im Jahr 2018 trat dann die dritte Berlingo-Generation an.

Karosserievarianten: Der Berlingo zählt zu den Hochdachkombis, tritt also gegen Modelle wie den VW Caddy oder den Opel Combo an. Aufgelegt wurde auch eine Nutzfahrzeugversion mit vergrößertem Ladevolumen.

Abmessungen: 4,38 m x 1,81 m x 1,80 m bis (LxBxH); Kofferraumvolumen: 675 Liter regulär, 2650 bei umgeklappter Rücksitzbank, 3000 bei ausgebauter Rücksitzbank.

Stärken: Die Großfamilie transportieren, wenn die zusätzlichen Klappsitze im Kofferraum installiert sind - der Stauraum schrumpft dann allerdings. Beim Fahrwerk machen die Federn sehr selten Sorgen, so der "Auto Bild Tüv Report 2020". Auch die Fußbremse fällt den Prüfern bei der Hauptuntersuchung (HU) selten negativ auf. Ebenfalls eine niedrige Mängelquote zeigt sich bei der Auspuffanlage.

Schwächen: "Schlechte Qualität und nachlässige Pflege wirken sich beim Tüv verheerend aus", schreibt der Report und zählt auf: vermehrt mangelhafte Lenkgetriebe in allen Jahrgängen, erhöhte Mängelquoten bei der Radaufhängung ab dem siebtem Jahr sowie bei allen Komponenten der Beleuchtung schon beim ersten Check. Bei den Bremsbauteilen allzu oft mit Negativbilanz sind vor allem die Schläuche und Scheiben. Ölverlust fällt ebenfalls schon bei der ersten HU zu oft auf.

Pannenverhalten: Der ADAC schreibt mit Blick auf seine Pannenstatistik: "Die Jahre 2013 und älter sind durchwachsen und schneiden im Mittelfeld oder im hinteren Mittelfeld ab. Die jüngeren Jahre sind gut." Die Liste der Pannenschwerpunkte ist dennoch lang und umfasst defekte Anlasser bei Autos mit Erstzulassung im Jahr 2009, schlappe Batterien (2009 bis 2012), streikende Einspritzdüsen (2011), marode Kupplungen (2009 und 2010), gerissene oder gelängte Zahnriemen (2009) sowie kaputte Zündspulen (2011 bis 2013).

Motoren: Benziner (Drei- und Vierzylinder, Frontantrieb): 66 kW/90 PS bis 88 kW/120 PS; Diesel (Vierzylinder, Frontantrieb): 55 kW/75 PS bis 88 kW/120 PS; die Nutzfahrzeugversion gab es auch mit E-Motor: 49 kW/67 PS.

Marktpreise (laut "DAT Marktspiegel" der Deutschen Automobil Treuhand mit jeweils statistisch erwartbaren Kilometern): - Berlingo 1.2 PureTech 110 Shine Stop&Start (2016); 81 kW/110 PS (Dreizylinder); 53.000 Kilometer; 11 750 Euro. - Berlingo HDi 90 FAP Multispace (2012); 68 kW/92 PS (Vierzylinder); 124.000 Kilometer; 5825 Euro. .- Berlingo 1.6 BlueHDi 100 FAP Feel (2015); 73 kW/99 PS (Vierzylinder); 79 000 Kilometer; 9350 Euro. (dpa)

Komfortabel und schön anzuschauen: Renegade (links) und Compass von Jeep stehen für sich.
Jeep® in und um Augsburg

Extraportion Stil und Technologie: der Jeep®Compass

Das könnte Sie auch interessieren