1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Gehl Rad-Center: Von 20 auf 2000 in 100 Jahren

Fahrradsommer

Anzeige

Gehl Rad-Center: Von 20 auf 2000 in 100 Jahren

family(1).JPEG
2 Bilder
Drei Generationen Gehl auf einem Bild. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung 1919 fest in Familienhand. Derzeit führt Max Gehl (Dritter von rechts) die Geschicke des Fachmarkts.       
Bild: Gehl Rad-Center
230912152-1.jpg 230920008-1.jpg 230923449-1.jpg

Das Gehl Rad-Center besteht seit 100 Jahren - und ist seitdem in Familienhand. Von 20 Rädern im Jahr 1919 ist das Sortiment bis heute auf 2000 Bikes gewachsen.

100 Jahre nach der Gründung noch immer in Familienhand – das können nur wenige Unternehmen von sich behaupten. Das Gehl Rad-Center gehört dazu. 1919 eröffnete Max Gehl seinen Laden in der Ulmer Straße 24. Gerade 20 Fahrräder hatte er damals im Sortiment.

Kein Vergleich zu heute: Der Firmeninhaber heißt zwar auch Max Gehl, ist aber bereits die vierte Generation, die das Unternehmen führt. Und statt 20 Fahrrädern hat das Rad-Center derzeit rund 2000 Räder auf Lager – eine Steigerung um den Faktor 100 . Die drängen sich natürlich nicht mehr in der Ulmer Straße, sondern seit 2003 in der Lise-Meitner-Straße 6 in der Nähe des Kobelwegs.

Jubiläumsaktion bis 13. Juli

Das 100-Jährige ist natürlich ein Grund zu feiern. Bis Samstag, 13. Juli, läuft im Gehl Rad-Center deshalb noch die Jubiläumsaktion: Räder für unterschiedlichste Anforderungen zum Jubelpreis.

Beim Hercules Rob Cross handelt es sich um eine Mischung aus Trekking- und Mountainbike. „Durch die Reifen mit mehr Grip macht die Tour an den Lech oder in die Stauden gleich nochmal mehr Spaß“, verspricht Firmenchef Max Gehl. Ein leistungsstarker Motor von Bosch unterstützt, wenn einem die Puste ausgeht. „Dank des großen Akkus kommt man damit locker bis zu 110 Kilometer weit“, weiß Gehl.

Weniger für größere Touren in der Heimat, denn mehr zum Mitnehmen in den Urlaub eignet sich das Faltrad von Pegasus. „Kurzurlaube und Städtefahrten kann man damit prima bestreiten“, sagt Gehl. „Etwas breitere Reifen sorgen für mehr Fahrkomfort.“ Das praktische Rad darf man auch in der Tram mitnehmen.

Cityrad inklusive Korb

Praktisch ist auch der Korb, den es zum Simplex anlässlich des Jubiläums noch obendrauf geschenkt gibt. Das schicke Damen-Cityrad gibt es in den Farben Schwarz und Türkis. Trotz Retro-Look verbirgt sich unter dem Lack kein Stahl- sondern ein leichter Alurahmen. Für sichere Fahrten durch die Altstadt und über Kopfsteinpflaster sorgen auch hier etwas breiter gehaltene Reifen.

Die Aktionsangebote decken viele Ansprüche ab. Wer doch etwas ganz anderes sucht, wird ebenfalls im Gehl Rad-Center fündig: Mountain-, Trekking-, City- oder E-Bikes, Kinderräder, ein umfangreiches Zubehörsortiment – da bleiben keine Wünsche offen. Die hauseigene Werkstatt komplettiert das Angebot. (pm/lime)

AdobeStock_210756391.JPEG
Fahrradsommer

Studie: E-Bikes als Alternative für Pendler

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen