1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Im Winter ist Autopflege wichtig

Auto aktuell

Anzeige

Im Winter ist Autopflege wichtig

Wer sicher mit dem Auto durch den Winter kommen will, sollte das Auto in der Fachwerkstatt durchchecken lassen.
Bild: ws-Design/stock.adobe.com
231090294-1.jpg
231090293-1.jpg
231080790-1.jpg
231090289-1.jpg
231081127-1.jpg

So kommen Autofahrer mit ihrem Fahrzeug sicher durch die kalte Jahreszeit

Starker Schneefall – Räum- und Streufahrzeuge sind im Dauereinsatz. Mit im Gepäck: aggressives Streusalz, unter dem die Fahrzeugtechnik leidet. Autos brauchen daher jetzt eine besondere Winterpflege.

Neben ausreichend Frostschutz für die Flüssigkeiten stehen auch Lack und Unterboden auf der Checkliste. Streusalz greift Lack, Dichtungen, Felgen und vor allem auch den Unterboden an. Besondere Pflege sorgt jetzt für den Erhalt des Fahrzeugs und die technische Verfügbarkeit. „Wer sein Auto einer gründlichen Winterpflege unterzieht, sorgt für Mobilität bei Minusgraden und für den Werterhalt“, sagt Eberhard Lang von TÜV Süd.

Schäden durch Feuchtigkeit

Nicht nur technisch bereite der Winter Probleme. „Lack und Unterboden leiden ebenfalls unter Feuchtigkeit und Streusalz“, so Lang. Für den langfristigen Erhalt des Fahrzeugs sollten Autobesitzer deshalb die Farb- und Schutzschichten im Griff haben. Wird das Auto viel gefahren und steht oft draußen, sollte man unbedingt häufiger durch die Waschanlage fahren. Dabei auf ordentliche Vorwäsche achten. Denn gerade im Winter ist der Lack voller Schmutz und Salz. „Scheint die Vorwäsche nicht ausreichend genug, ruhig darauf hinweisen“, so Lang.

Denn wird die Schmutzschicht vorher nicht richtig beseitigt, können bei der eigentlichen Wäsche kleine Kratzer entstehen, weil Steinchen und Schmutzpartikel von den Textilwalzen über den Lack gezogen werden. Übrigens: Die meisten Anlagen waschen heute mit Textillappen. Im Gegensatz zu den Bürsten früherer Tage schonen sie den Lack. Bei ausgiebiger Vorwäsche steht der winterlichen Pflegefahrt also nichts im Wege. Klug ist, wer auch technisch vorbeugt. Vor allem ein Winter-Check beim Profi lohnt sich.

Die Autohäuser und Werkstätten im Landkreis wissen, worauf zu achten ist – vom Ölstand über die Lichtanlage bis hin zu den Scheibenwischern und dem Frostschutz im Scheibenwaschwasser. Ein weiteres Problem im Winter sind häufig beschlagene Scheiben. Die Fahrzeugfenster deshalb regelmäßig von innen und außen reinigen. Auch sollte man daran denken, die Scheinwerfer öfters zu säubern, denn auf die Fahrzeugbeleuchtung muss Verlass sein. Es kommt nicht nur auf intakte Lampen, sondern auch auf die korrekte Einstellung der Scheinwerfer an.

Noch ist der Saisonstart in weiter Ferne - die beste Zeit, sich der Helmpflege zu widmen.
Motorradpause

Winterzeit für die Helmpflege nutzen

Das könnte Sie auch interessieren