Newsticker
RKI meldet Sieben-Tage-Inzidenz von 17,5 und 2097 Neuinfektionen innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. In Begleitung: Eltern dürfen mit Kindern auf dem Gehweg radeln

In Begleitung
ANZEIGE

Eltern dürfen mit Kindern auf dem Gehweg radeln

Erwachsene dürfen auch auf dem Gehweg fahren - aber nur, wenn sie dabei ihre radelnden Kinder begleiten. Diese Regel gilt bis zur Vollendung des achten Lebensjahres.
Foto: Jens Kalaene/Symbolbild (dpa)

Erwachsene dürfen normalerweise nicht auf dem Gehweg fahren. Der Gesetzgeber macht jedoch eine Ausnahme, wenn diese mit ihren kleinen Kindern zusammen radeln.

Eltern dürfen radelnde Kinder mit dem Fahrrad auf dem Gehweg begleiten. Das gilt allerdings nur für Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr, teilt der ADAC mit.

Danach müssen die Begleitpersonen auf dem Radweg oder der Straße fahren. Das müssen nicht immer die Eltern sein. Geeignet sind insbesondere mindestens 16 Jahre alte Personen, die auch eine Verantwortung gegenüber dem Kind haben, etwa aus der Familie oder dem Freundeskreis, so der ADAC.

Ab 10 Jahren müssen Kinder auf der Straße fahren

Kinder müssen generell bis zum achten Lebensjahr mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren. Zwischen acht und zehn Jahren ist ihnen das dann freigestellt, sie können aber alternativ aber auch bereits einen Fahrradweg oder die Straße nutzen. (dpa)

Heiße Phase: Mitten in der Urlaubssaison sind Staus nicht selten, am Steuer muss man wissen, was erlaubt ist - und was nicht.
Aussteigen & telefonieren

Was ist im alles Stau erlaubt - und was nicht?

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren