Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Motorrad-Saison startet - Abgasuntersuchung ab 1. April Pflicht

Auto & Verkehr

Anzeige

Motorrad-Saison startet - Abgasuntersuchung ab 1. April Pflicht

Bild: cf cr tk ah da re/rk

Augsburg (AZ). Die warme Frühlingssonne wird die Biker vom Wochenende an wieder auf die Straßen locken. Doch nicht nur das Ende des Winters lockt die Motorrad-Fahrer. Viele werden schon im März in die Saison starten, um sich die ab 1. April geltende neue Abgasuntersuchung zu sparen.

von unserem Redaktionsmitglied Josef Karg, Augsburg

Am 10. Februar hat nämlich der Bundesrat umfassende im Straßenverkehrsrecht beschlossen. Eine wichtige Neuerung für alle Besitzer von Krafträdern: Ab 1. April 2006 muss bei der Hauptuntersuchung auch ein . Die neue Regelung gilt unter anderem für Motorräder, Mopeds, Trikes und Quads ab 50 ccm Hubraum (und Erstzulassung nach dem 1. Januar 1989). Es wird nach wie vor nur eine Plakette auf den Bikes kleben.

Der TÜV SÜD bereitet sich auf den früheren Saisonbeginn vor. bei TÜV SÜD statt. "Viele Biker werden heuer bereits im März kommen. Sie sich damit die für die Abgasuntersuchung", vermutet der TÜV-Fahrzeug-Experte Johann Meyer. Außerdem seien sich viele Motorradfahrer unsicher, ob ihre Maschine die geforderten Abgaswerte erfüllt. Daher würden viele die Hauptuntersuchung auf den März vorziehen und ihre Maschinen früher zulassen.

Damit die Motorrad-Fahrer gut ins Jahr starten, sollten sie dies nicht mit Vollgas tun. Schließlich wurde in einer aktuellen Studie nachgewiesen, dass Zweirad-Lenker zu achten. Insbesondere junge Biker wären besser beraten, wenn sie an ihren Gefährten - und ein ABS könnte viele Unfälle vermeiden helfen. Obwohl es sich bei der Pilotstudie nur um einen ersten Schritt handelte, konnte manche wichtige Erkenntnis gewonnen werden - etwa die, dass gerade Rollerfahrer das Risiko suchen.

"90 Prozent der Verletzungen hätten durch vermieden werden können", berichtet der an der Studie beteiligte Unfallforscher Johannes Priester. Während Schutzkleidung auf dem Motorrad heute durchweg akzeptiert sei, herrsche bei Rollerfahrern eine andere Mentalität", bestätigt Ruprecht Müller vom ADAC-Technikzentrum in Landsberg. Die meine, durch niedrigere Geschwindigkeiten kein hohes Risiko einzugehen. Man sehe die Fahrer vielfach mit Turnschuhen und Jeans. Tatsächlich sei aber ein Roller mindestens so gefährlich wie ein Motorrad, sagt Müller.

Verkaufsleiter Steffen Szepan präsentiert das neue Lastenrad.
Fahrradherbst

Spaß auf zwei Rädern

Das könnte Sie auch interessieren