Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Neuer Jeep Grand Cherokee startet Ende des Jahres

Geländewagen

ANZEIGE

Neuer Jeep Grand Cherokee startet Ende des Jahres

Im Anmarsch: Der Jeep Grand Cherokee rollt in neuester Generation Ende des Jahres nach Deutschland.
Bild: FCA Group/dpa-tmn

An die Spitze seines Programms hat der amerikanische Hersteller Jeep den Grand Cherokee gestellt. Bald drängt eine neue Generation ins Gelände. Einige Eckdaten sind schon bekannt.

Jeep erneuert den Grand Cherokee: Die jüngste Generation des Top-Modells im Portfolio des amerikanischen Geländewagenherstellers wurde jetzt in den USA präsentiert. Sie soll bei uns zum Jahresende in den Handel kommen, teilte der deutsche Ableger mit. Während die Amerikaner mit einer neuen, im Radstand auf über drei Meter gestreckten XL-Version mit drei Sitzreihen starten, soll der Export erst mit dem kurzen Grand Cherokee beginnen, der dann nur fünf Plätze bietet, so das Unternehmen weiter.

Demnach steht der Grand Cherokee auf einer völlig neuen Plattform mit Einzelradaufhängung, adaptiven Dämpfern, drei unterschiedlichen Allradsystemen und einer Luftfederung, mit der die Bodenfreiheit variiert werden kann. Das soll die Kennwerte im Gelände gegenüber dem Vorgänger deutlich verbessern. Dazu rüsten die Amerikaner bei Assistenz und Ausstattung auf. Sie montieren zum Beispiel neben dem digitalen Cockpit auch elektronische Spiegel sowie eine Kamera, die nach dem Nachwuchs im Fond schaut.

Auch beim Luxus wollen sie nachlegen und versprechen für die Top-Version Summit Reserve unter anderem offenporiges Walnussholz und handgefertigtes Steppleder. Unter der Haube gibt es für den US-Markt einen 3,6 Liter großen V6-Benziner mit 213 kW/290 PS oder einen V8-Motor, der aus 5,7 Litern Hubraum 255 kW/357 PS schöpft. Für den Export nach Europa stellt Jeep auch eine Version mit elektrifiziertem Antrieb in Aussicht.

© dpa-infocom, dpa:210107-99-931246/2 (dpa)

Wichtig bei der Starthilfe: Zuerst sollten alle nicht benötigten Verbraucher in beiden Autos ausgeschaltet werden. Erst danach werden die Pluspole der Batterien verbunden.
Schritt für Schritt

Wie gebe ich richtig Starthilfe?

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

Alle PLUS+ Artikel, persönliches Nachrichtenportfolio, Online-Rätsel, Rabattaktionen und
viele Vorteile mehr!

Jetzt entdecken
Das könnte Sie auch interessieren