Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Pünktlich zur Osterreisewelle steigt der Spritpreis

Auto & Verkehr

Anzeige

Pünktlich zur Osterreisewelle steigt der Spritpreis

Bild: fru/tm

Na also. Auf manche Dinge kann man sich einfach verlassen. Dass an Weihnachten kein Schnee liegt zum Beispiel. Dass dafür der Osterhase gefütterte Winterstiefel tragen muss. Und auch darauf, dass die Mineralölkonzerne pünktlich zu den Feiertagen und den Beginn der Osterreisewelle die Spritpreise wieder kräftig anheben. Auf ein neues Jahreshoch übrigens, wie der "Energie Informationsdienst" vermeldet hat.

Augsburg/Kempten (ak).

Na also. Auf manche Dinge kann man sich einfach verlassen. Dass an Weihnachten kein Schnee liegt zum Beispiel. Dass dafür der Osterhase gefütterte Winterstiefel tragen muss. Und auch darauf, dass die Mineralölkonzerne pünktlich zu den Feiertagen und den Beginn der Osterreisewelle die Spritpreise wieder kräftig anheben. Auf ein neues Jahreshoch übrigens, wie der "Energie Informationsdienst" vermeldet hat.

Vorgestern kostete der Liter Superbenzin in der Stadt Augsburg im Schnitt noch 1,27 Euro, gestern schon 1,32 Euro - und zum Wochenende hin wird die Preisschraube wohl noch einmal kräftig angezogen werden, befürchten ADAC-Experten.

Sie kritisieren - zusammen mit kräftig schimpfenden Osterurlaubern und Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) - das "ständige, nicht mehr akzeptable Jo-Jo-Spiel auf Kosten der Autofahrer". Denn: "Die jüngsten Anhebungen sind in keiner Weise gerechtfertigt", sagt Michael Ramstetter vom ADAC, "sie dienen nur der Gewinnsteigerung der Konzerne." Und diese Konzerne hätten laut Ramstetter im vergangenen Jahr so viele Gewinne gemacht wie noch nie.

Was tun? Zu Hause bleiben - statt zum Skifahren ins Allgäu oder Sonnenbaden an den Gardasee? Weiterhin nur für zehn Euro tanken? Die "Sparspielregeln" beachten, rät der ADAC. Zehn Punkte hat der Automobilclub erarbeitet, mit denen sich mancher Liter und damit Euro sparen lässt. Der richtige Reifendruck gehört dazu, ein leerer Kofferraum, die ausgeschaltete Heckscheibenheizung. Und vorausschauendes Fahren - was nicht langsames Fahren bedeuten muss . . .

Abgestellt im Wohngebiet: Wer sein Reisemobil in der kalten Jahreszeit auf offener Straße stehen lassen möchte, hat einiges zu beachten.
Ende der Campingsaison

Passenden Stellplatz für Camper und Co. finden

Das könnte Sie auch interessieren