Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. So macht man sein Auto frühlingsfit

Auto aktuell 2019

Anzeige

So macht man sein Auto frühlingsfit

Autowäsche ist nicht nur von außen wichtig um den Schmutz und das Salz des Winters ordentlich zu entfernen.
2 Bilder
Autowäsche ist nicht nur von außen wichtig um den Schmutz und das Salz des Winters ordentlich zu entfernen.
Bild: Zivica Kerkez/stock.adobe.com

Wertvolle Tipps, welche Frühjahrskur das Auto jetzt braucht

Der Winter hinterlässt so manche Spuren – auch, wenn es um des Deutschen liebstes Kind geht: das Auto. In der kalten Jahreszeit haben Streusalz und Splitt nicht selten die Lackierung des Wagens in Mitleidenschaft gezogen. Hartnäckige Schmutzpartikel, Steinschläge sowie Frostschäden sind keine Seltenheit. Umso wichtiger ist es, das Auto vom Dreck und Ballast zu befreien.

Flüssigkeiten und Beleuchtung prüfen

Fahrzeugtechniker Alois Steinberger vom ADAC weiß, wie man sauber und sicher in den Frühling startet.

Neben der gründlichen Innen- und Außenreinigung an SB- Plätzen oder in einer Waschanlage – niemals zu Hause, das ist verboten – sind noch weitere Dinge nötig und sinnvoll, um den Wagen auf Vordermann zu bringen und fit für den Frühling, den Sommer und die Urlaube zu machen.

Es lohnt sich, einen Blick unter die Motorhaube zu werfen. Der ADAC rät dazu, Motoröl, Kühlwasser und die Scheibenwaschanlage zu kontrollieren und gegebenenfalls Flüssigkeit nachzufüllen. In der frostfreien Zeit ist ein Scheibenreinigerzusatz ratsam, aber Vorsicht: Nicht immer lässt sich dieser mit dem Frostschutzzusatz mischen. Alois Steinberger vom ADAC weist außerdem darauf hin, die Beleuchtung zu überprüfen und alle Lichter zu checken.

Von Winter- auf Sommerreifen wechseln

„Alles, was man im Frühjahr nicht mehr braucht, kann raus“, sagt der Fahrzeugtechniker. „Dachboxen und Skiträger sollte man abmontieren, um Gewicht und Sprit zu sparen.“ Das ist logisch. Aber nicht nur das – auch den Eiskratzer im Handschuhfach braucht man jetzt nicht mehr. Verbandskasten, Warndreieck, Warnweste und Abschleppseil hingegen gehören als notwendige Ausrüstung ins Fahrzeug.

Falls noch Winterreifen aufgezogen sind, sollte man diese spätestens dann wechseln, wenn die Tagestemperaturen dauerhaft über der Frostgrenze liegen. „Es empfiehlt sich, rechtzeitig einen Termin in der Werkstatt zu vereinbaren, um lange Wartezeiten zu vermeiden“, sagt Alois Steinberger. „Wer die Räder noch selbst wechselt, sollte vor der Montage die Profiltiefe der Reifen prüfen, die nicht unter vier Millimeter liegen sollte. Außerdem Reifen und Felgen waschen, damit sie sauber eingelagert werden können.“ Als Grundsatz für den Reifenwechsel gilt: von O bis O Winterreifen, also von Oktober bis Ostern. Danach ist es angebracht, die Sommerreifen wieder aufzuschrauben.

pilz/Nicole Burk

Den neuen Honda Jazz e:HEV gibt's im Autohaus Still am Kobelweg oder in der Donaustraße in Augsburg.
Autohaus Still

Wegweisend: Der neue Honda Jazz e:HEV

Das könnte Sie auch interessieren