Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Tipps für den Urlaub mit dem Auto

Alles startklar für den Urlaub

Anzeige

Tipps für den Urlaub mit dem Auto

Für eine gute Fahrt in den Urlaub sollte man im Vorfeld das Auto durchchecken.
Bild: altanaka/stock.adobe.com
230916923-1.jpg
230925981-1.jpg 230927595-1.jpg 230927591-1.jpg
230927593-1.jpg
230925851-1.jpg 230927383-1.jpg 230918811-1.jpg

Reifen, Licht & Co. - so bereitet man sein Auto am besten auf den großen Sommerurlaub vor. Wir geben nützliche Tipps.

Die schönste Zeit des Jahres sollte der Urlaub sein. Damit die Hin- und Rückfahrt mit dem Auto nicht zur Katastrophe wird, helfen die nachfolgenden Tipps:

Richtig klimatisieren

Das richtige Klima im Auto ist umso wichtiger, weil die Fahrt in den Sommerurlaub oft mehrere Stunden bei hohen Außentemperaturen dauern kann. „Empfehlenswert ist, vor Beginn der Fahrt Türen und Fenster zu öffnen, damit die heiße Luft entweichen kann. Erst dann sollte die Klimaanlage eingeschaltet werden“, empfiehlt Gerrit Reichel vom Automobil-Club Verkehr.

Daneben sollte die Klimaanlage nicht direkt auf den Körper gerichtet und zu kalt eingestellt werden, denn dies könne ein Verkrampfen der Muskulatur bewirken.

Licht und Sicht

Der richtige Durchblick ist überlebenswichtig, weshalb eine umfassende Kontrolle von Scheiben, Scheinwerfern und Scheibenwischern zur Reisevorbereitung dazugehören.

„Kleine Steinschläge können sich während der Fahrt zu großen Rissen entwickeln. Spröde Wischerblätter hinterlassen breite Schlieren auf der Scheibe“, warnt Reichel. Auch der Füllstand der Scheibenreinigungsanlage sollte überprüft werden.

Reifen prüfen

Sehr wichtig ist der Zustand der Reifen. „Neben dem Überprüfen der Lauffläche auf Beschädigungen und der Profiltiefe, die mindestens bei vier Millimeter liegen sollte, ist der richtige Reifendruck sehr wichtig“, sagt Reichel. Denn je nach Beladung müsse der um bis zu 50 Prozent erhöht werden.

Wie viel Luft aufgefüllt werden muss, kann in der Bedienungsanleitung, im Tankdeckel oder im Einstieg der Fahrertür nachgelesen werden. Auch das Reserverad sollte vor Fahrtantritt geprüft werden.

Wer stattdessen ein Reifen-Pannenset dabei hat, testet die Funktion des Kompressors und tauscht den Flüssigkautschuk nach spätestens fünf Jahren aus.

Versicherungs-Check

Speziell wer ins Ausland fahren will, prüft besser seine Versicherungspolice. Das gilt vor allem für Zusatzversicherungen. Denn die können bestimmte Risiken, wie zum Beispiel Diebstahl in einigen Zielländern, ausschließen.  Denn EU-weite Vorschriften hierzu gibt es nicht.

Empfehlenswert ist in jedem Fall, den Auslandsschadenschutz durch die sogenannte Mallorca-Police abzusichern, wodurch eine Entschädigung auf heimischem Niveau sichergestellt sei. Zudem sollte man die Grüne Versicherungskarte mitführen, die alle wichtigen Daten auflistet.

Check durch den Experten

Viele Werkstätten bieten einen Urlaubs-Check an, bei dem Bremsen, Ölstand, Überprüfung der Klimaanlage und mehr überprüft werden.

Den neuen Honda Jazz e:HEV gibt's im Autohaus Still am Kobelweg oder in der Donaustraße in Augsburg.
Autohaus Still

Wegweisend: Der neue Honda Jazz e:HEV

Das könnte Sie auch interessieren