Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Topversion: Sportliche Spitze der ID4-Reihe: VW bringt GTX-Modell

Topversion
ANZEIGE

Sportliche Spitze der ID4-Reihe: VW bringt GTX-Modell

Stromschnelle: Bis zu 180 km/h bekommt der ID4 GTX Auslauf, die anderen E-Autos der ID-Reihe regelt VW bereits bei 160 km/h ab.
Foto: Maground GmbH/VW AG/dpa-tmn

Wenn VW im Sommer die dynamische Topversion des elektrischen ID4 einführt, gibt es in Wolfsburg ein neues Sportabzeichen. Denn statt GTI trägt das 299 PS starke SUV den Beinamen GTX.

Für sein elektrisches SUV ID4 startet VW im Sommer eine sportliche Topversion. Statt bislang GTI oder GTE trägt die künftig das Kürzel GTX und treibt den Preis laut Hersteller auf mindestens 50 415 Euro. Dafür gibt es zum bisherig solitären, in diesem Fall 150 kW/204 PS starken Motor im Heck noch eine zweite E-Maschine an der Vorderachse. Das macht den GTX zum Allradler. Außerdem klettert die Systemleistung damit auf 220 kW/299 PS.

Damit beschleunigt der ID4 GTX in 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und bekommt etwas mehr Auslauf: Während für die normalen ID-Modelle bei 160 km/h Schluss ist, wird der GTX laut Hersteller erst bei 180 km/h elektronisch eingebremst. Die Energie dafür liefert ein Akku (77 kWh), der eine Reichweite von bis zu 480 Kilometern laut WLTP-Zyklus ermöglicht.

Dazu bekommt der GTX ein verändertes Set-up für Fahrwerk und Lenkung sowie die Option auf ein Sportfahrwerk mit adaptiven Dämpfern, progressiver Lenkung sowie verminderter Bodenfreiheit. Außerdem haben die Niedersachsen das Design dezent modifiziert, die Grundfarbe der Karosserie stärker betont sowie ein paar abgedunkelte Anbauteile montiert.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-385420/2 (dpa)

Für jeden Kopf den richtigen Deckel: Damit ein Fahrradhelm richtig schützt und nicht unbequem wird, muss er zur eigenen Kopfform passen und richtig justiert werden.
Den Kopf besser schützen

So finden Sie den richtigen Fahrradhelm

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren