Auto aktuell

Anzeige

Urlaub mit dem Auto

Trotz der derzeitigen Witterungsverhältnisse ist es wichtig, sein Auto vor dem Winterurlaub zu prüfen. 
Bild: Bastian Hörmann
230778837-1.jpg
230780112-1.jpg
230781306-1.jpg
230781315-1.jpg

Was es beim Winterausflug zu beachten gibt

Das Auto ist nicht umsonst das beliebteste Verkehrsreisemittel der Deutschen. Bequem können Ab- und Anreise geplant werden, das Equipment lässt sich einfacher transportieren und der Urlaub mit dem Auto kann sich als kostengünstiger erweisen, als per Flugzeug oder Bahn. Allerdings gibt es in puncto Urlaubstauglichkeit und Sicherheit ein paar Dinge zu beachten: Ein Rundum-Check ist Pflicht!

Nicht nur der Reifendruck und die Bremsen sollten geprüft, sondern unter anderem auch die Flüssigkeitsstände gecheckt und bei Bedarf nachgefüllt werden. Am besten beraten ist, wer sein Auto in die professionellen Hände einer regionalen Fachwerkstatt für einen umfangreichen Sicherheits-Check gibt. Damit sind böse Überraschungen im Winterurlaub eliminiert.

Die maximale Ladekapazität nicht überschreiten

Beim Beladen des Fahrzeugs ist es unerlässlich, auf die Ladekapazität zu achten und diese nicht zu überschreiten – das gilt auch für das Dachgepäck, Träger und Boxen. Nachzulesen sind die Grenzen in den jeweiligen Handbüchern. Der Kofferraum sollte so beladen werden, dass schweres Gepäck möglichst unten gelagert wird. Netze erhöhen die Sicherheit, damit beim Bremsvorgang nichts nach vorne „schießen“ kann.

Unabhängig vom Zielland, in welchem gegebenenfalls ein internationaler Führerschein vorher zu beantragen ist, sollten auf jeden Fall Warndreieck und -westen, Verbandskasten, Eiskratzer, eventuell Schneeketten und Starthilfekabel im Gepäck sein. Auch über einen ausreichenden Kfz-Versicherungsschutz und die Mautbestimmungen müssen vorab Informationen eingeholt werden.

Urlaubstipps

- Reifenprofil überprüfen (mindestens drei Millimeter Restprofil)

- Flüssigkeitsstände kontrollieren und nachfüllen

- Bremsen überprüfen

- Fahrzeugbeleuchtung testen

- Kofferraum nicht zu hoch beladen, schweres Gepäck nach unten

- maximale Ladekapazität nicht überschreiten

- Reifendruck nach Beladen auf das Maximum erhöhen

Noch ist der Saisonstart in weiter Ferne - die beste Zeit, sich der Helmpflege zu widmen.
Motorradpause

Winterzeit für die Helmpflege nutzen

Das könnte Sie auch interessieren