Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Bauen & Wohnen
  4. 10 Jahre Spenglerei Rafael: Balkon- und Terrassenabdichtungen sowie komplette Dachsanierungen – alles aus einer Hand

10 Jahre Spenglerei Rafael
ANZEIGE

Balkon- und Terrassenabdichtungen sowie komplette Dachsanierungen – alles aus einer Hand

Foto: Bild: privat
9059301_7698598.jpg
9046222_7685593.jpg 9048807_7688178.jpg
9051621_7690996.jpg
9061135_7700432.jpg
9048497_7687868.jpg
9061470_7700767.jpg
9048828_7688199.jpg

Vor nunmehr zehn Jahren hat Rafael Chwaszcza sich selbstständig gemacht und hat inzwischen mit seinem Spengler-Meisterbetrieb einen regionalen und überregionalen Bekanntheitsgrad erreicht. Sein Name steht für Qualität.

„Wir sind mit sämtlichen Ausführungen von Blecharbeiten am Bau sowie mit allen anfallenden Abdichtungsarbeiten vertraut. Qualität – das ist unser oberstes Gebot“, betont der Spenglermeister, der bei seinen Aufträgen oft mit mehreren fachlich kompetenten und qualitätsbewussten Partnerbetrieben zusammenarbeitet. So ist es ihm möglich, neben Spenglerarbeiten wie Kaminverkleidungen, Gauben und Mauerabdeckungen seine Dienstleistung auf Komplett-Dachsanierungen, Flachdachsanierungen sowie Balkon- und Terrassenabdichtung mit Dämmung bis hin zum begehbaren Belag auszuweiten.

Metalldach

 „Viele Hausbesitzer und Bauherren finden formschön konstruierte Metalldächer optisch bestechend. Sie sind witterungsbeständig und wartungsfrei. Die elegante, blaugraue Patina, die sich z. B. auf Zink bildet, macht das Material extrem korrosionsbeständig. Vielfältige Verlegeoptionen – horizontal, vertikal oder diagonal – bieten uns eine große gestalterische Flexibilität“, erklärt Rafael Chwaszcza sein Engagement in Dachgestaltung, einschließlich Sanierung und Dämmung. Metall lässt sich am Dach aber auch gut als Stilmittel einsetzen. Mit nur kleinen „Accessoires“ lassen sich an Gauben, Dachrand, Giebel und Kamin sowohl bei Sanierungen als auch an Neubauten schöne Akzente setzen. Auch Dachrinnen und Fallrohre aus Zink fügen sich optisch gut in das Gesamtbild ein. Auch Balkone und Terrassen müssen saniert und sorgfältig nach unten abgedichtet werden. „Eine fachgerechte Terrassenabdichtung sichert die Langlebigkeit der Terrasse und auch des darunterliegenden Raumes. Das Eindringen von Wasser wird zuverlässig verhindert“, erläutert der Spenglermeister.

Von Anfang an den Kunden begleiten

Dass Rafael Chwaszcza von Augsburg bis München und oft noch darüber hinaus Aufträge von seinen Kunden erhält, ist ein deutliches Zeichen der Wertschätzung der hochwertigen Arbeiten. „Wir begleiten den Kunden von Anfang an“, schildert Rafael Chwaszcza sein Konzept. „Termintreue ist uns sehr wichtig. Jeder Kunde kann 100 Prozent darauf vertrauen, dass wir zum festgesetzten Zeitpunkt bei ihm sind und die Arbeit zum vereinbarten Termin abschließen. Der Kunde erhält alles aus einer Hand, in bester Qualität und die Abwicklung ist einfach und sauber. Wir arbeiten in jeder Hinsicht nach den Fachregeln unseres Handwerks.“ Das wissen die Kunden zu schätzen und sein guter Ruf verbreitet sich nicht zuletzt auch durch Mund-zu-Mund-Propaganda.

Absolute Kundenzufriedenheit

„Nicht Masse, sondern Klasse“, ist ein weiteres Motto des Unternehmers, der selbst erst dann zufrieden ist, wenn auch der Kunde zufrieden ist. So hat er gemeinsam mit seinen Partnerbetrieben schon manches wirklich sehenswerte Projekt fertiggestellt. „Wir leisten solide, hochwertige Arbeit. Manches mag vielleicht extravagant erscheinen – aber dann haben wir nur den Wunsch des Kunden erfüllt“, betont er. Und, was ebenfalls wichtig ist: Natürlich übernimmt sein Betrieb auch Kleinstaufträge. „Niemand muss glauben, dass wir nicht auch kleine Reparaturen durchführen. Wir richten zum Beispiel Sturmschäden jeder Art und rechnen dann direkt mit der Versicherung ab. Außer dem Auftrag an uns hat der Kunde bis zur Fertigstellung nichts damit zu tun, weil wir ihm alles abnehmen.“ Gewiss ist das ein zusätzlicher Grund, dass die Spenglerei Chwaszcza auch in den nächsten zehn Jahren erfolgreich arbeitet.

Text: (mb)

Waschmittel und Weichspüler sollten in die jeweils dafür vorgesehenen Fächer gefüllt werden, da sonst die Wäsche nicht richtig gereinigt wird.
I, II oder Blume

Waschmittel nur ins vorgesehene Fach füllen

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren