Themenwelten / Bauen & Wohnen
AdobeStock_44131600_von_Stefan_K%c3%b6rber_Garten_Zaun_Blumen.jpg
Sichtschutz im Garten

Hecke, Zaun oder doch lieber Mauer?

AdobeStock_24047889_von_Ralf_Hahn_Terrasse.jpg
Garten

Terrassenplanung: Das muss man beachten

Die Sonne spitzelt durch die Fenster, draußen wird es wärmer und die ersten Blumen blühen bereits. Es wird also Zeit, sich um die Terrasse zu kümmern...

Der Vermieter darf nicht alle Kosten auf den Mieter umlegen und er muss die Betriebskosten einzelnd auflisten. Foto: Florian Schuh
Abrechnung mit Tücken

Fehler bei Betriebskosten entdecken

Mieter zahlen nicht nur ihre Miete. Doch bei der Abrechnung der Betriebskosten kommt es oft zu Fehlern. Worauf sollten Mieter also achten?

Bei der Vergabe eines Immobilienkredites sichern sich die Banken häufig ab - entweder in Form einer Hypothek oder einer Grundschuld. Foto: Robert Günther
Grundschuld & Hypothek

Wie Immobilienkredite abgesichert werden

Zur Sicherung von Immobilienkrediten wird im Grundbuch ein sogenanntes Grundpfandrecht eingetragen - als Grundschuld oder Hypothek. Was sich dahinter verbirgt.

Sparsamer heizen: Die EU schraubt die Effizienzklassen für neue Heizkessel hoch - so sollen die Hersteller unter Druck gesetzt werden, sparsamere Geräte zu entwickeln. Foto: Silvia Marks
Neue Effizienzklasse

Strengere Regeln für EU-Label für neue Heizungen

Damit die Hersteller von Heizungen sparsamere Anlagen entwickeln, verschärft die EU die Klassifizierung der Geräte. Was heißt das für Verbraucher?

Wer ein Haus kauft, den Kredit aber erst in drei Jahren benötigt, kann sich jetzt ein günstig verzinstes Forward-Darlehen sichern. Foto: Kai Remmers
Immobilien

Käufer von Immobilien nehmen immer höhere Kredite auf

Den Hauskauf wollen sich viele durch die hohen Immobilienpreise nicht vermiesen lassen. Da nur ein geringer Anteil der Bevölkerung die Kosten selbst stemmen kann, sind die meisten auf die Unterstützung durch Immobilienkredite angewiesen. Die günstigen Zinsen sind zudem ein Faktor, weshalb die Menschen trotz der hohen Kreditsummen nicht abgeschreckt sind. So kurbeln die steigenden Preise für Häuser und Grundstücke auch die Darlehenssummen an. Zwischen den Bundesländern bestehen aber erhebliche Unterschiede.

Mietwohnung: Immer schwieriger zu bekommen - und zu bezahlen: Foto: DB Dieter Assmann
Immobilien

Der Weg zur Traumwohnung – so überzeugen Sie den Vermieter

Viele Mieter sind auf der Suche nach der sogenannten Nadel im Heuhaufen – der einen perfekten Wohnung. Gerade in deutschen Großstädten steigen die Mieten in den Himmel und die Suche nach einer neuen Bleibe dauert oft länger als erwartet.

Mit modernen Thermostaten lassen sich die Heizkosten leichter senken. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Zahn der Zeit

Thermostat am Heizkörper nach 15 Jahren überprüfen

Moderne Thermostate helfen beim Sparen von Stromkosten - und sind selbst erschwinglich. Elektronische Modelle gibt es ab zehn Euro.

Weil ein Mieter beim Auszug eine teilrenovierte Wohnung hinterlassen hat, klagte die Vermieterin auf Schadensersatz. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn
Rechtsstreit

Bei Auszug teilrenoviert: Bekommt Vermieter Schadenersatz?

Eine Wohnung mit teils abgelösten Tapeten ist nur schwer vermietbar. Aber müssen ehemalige Mieter deshalb Schadenersatz leisten, wenn sie eine abgesprochene Renovierung abbrechen?

Eine Gemeinschaft von Wohnungseigentümern muss sicherstellen, dass niemand auf dem Herbstlaub ausrutschen kann. Foto: dpa-tmn
Feucht, dunkel, rutschig

Eigentümergemeinschaft muss Laub beseitigen

Auf feuchten Blättern rutschen Fußgänger schnell aus. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft muss deshalb ihre Flächen frei halten. Sonst kann es teuer werden.

Besser, wenn der Briefkasten während der Abwesenheit nicht überquillt. Auf den Schlüssel sollten die Helfer aber gut aufpassen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Schlüssel weg, Zimmer nass

Kein Freibrief für helfende Nachbarn bei Schäden

Niemand ist daheim, aber Einbrecher soll das nicht einladen. Und auch die Blumen sollen nächste Woche noch leben. Gut, wenn Nachbarn helfen und sich um die Wohnung kümmern. Aber wer haftet bei Fehlern?

Um Schimmelbildung zu verhindern, lüftet man am besten regelmäßig und stoßweise. Foto: dpa-tmn
Lüften und heizen

Feuchte Raumluft führt zu Schimmel

Schimmelpilze können entstehen, wenn die Raumluft zu feucht ist. Ignorieren sollte man ein klammes Klima auf gar keinen Fall. Denn es drohen gesundheitliche Konsequenzen.

Schuhe säubern - und den Eingang ins Haus verzieren. Manchen Türmatten gelingt beides. Foto: Kristina Schirmer/Laupheimer Kokosweberei/dpa-tmn
Bitte abstreifen

Was Türmatten können sollten

Fußmatten dürften eines der unterschätztesten Wohnaccessoires sein. Jeder hat sie, jeder schaut regelmäßig beim Schuheabstreifen darauf, und jeder braucht sie - insbesondere im feuchten Herbst und Winter.

Werkzeugsets bieten sich meist für Haushalte an, die nur gelegentlich etwas reparieren oder werkeln wollen. Foto: Lukas Barth/dpa-tmn
Schrauben, hämmern und sägen

Das gehört zur Grundausstattung einer Werkzeugkiste

Ein Bild aufhängen, mal eine Schraube festziehen oder ein Regal aufbauen: Ohne ein Minimum an Werkzeug kommt kein Haushalt aus. Aber wie viel braucht man wirklich?

Ein Tapezierer passt die Tapete an. Mieter müssen Handwerker in die Wohnung lassen, wenn diese im Auftrag des Vermieters notwendige Instandsetzungsarbeiten vornehmen wollen. Foto: Oliver Stratmann/dpa
Keine Ausnahme

Auch ältere Mieter müssen Handwerker dulden

Arbeiten in der Wohnung können für Mieter lästig sein. Dennoch müssen sie den Vermieter die Räume instand setzen lassen. Auch Ältere müssen dabei Einschränkungen hinnehmen.

Für kleinere Reparaturen, etwa an einem kaputten Abflussrohr, kann auch der Mieter zuständig sein. Experten empfehlen, dafür Handwerker zu beauftragen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Obergrenze für Mieter

Kleinreparaturen dürfen nicht zu viel kosten

Wenn etwas in der Wohnung kaputt geht, steht die Frage im Raum: Wer bezahlt es? Wird es teuer? Dabei gibt es im Mietrecht klare Regeln für Kleinreparaturen.