Themenwelten / Bauen & Wohnen
Bauen & Wohnen

Naturreine Holzschutzfarbe

Holz ist mit seiner natürlichen Sinnlichkeit und seinen konstruktiven Vorteilen - wie Elastizität und Stabilität - ein einzigartiger, nachhaltiger Werkstoff. Um die natürlichen Eigenschaften von Holz zu erhalten bzw. sogar zu verstärken, sind natürliche ölhaltige Anstriche wie die klassische, naturreine Standölfarbe die beste Wahl.

Bauen & Wohnen

Gut gedämmt durch den Winter

Um die kalten Wintertage in einem warmen Dachgeschoss verbringen zu können, ist eine optimale Dämmung erforderlich, betonen die Experten von dach.de.

Bauen & Wohnen

Beliebt für kreatives Wohnen

Sehr beliebt bei der kreativen Gestaltung von Wohnräumen sind Wände mit individuell strukturierten Oberflächen. Doch ließen sich solche markanten Putz- und Spachteloptiken bisher nur recht aufwendig herstellen.

Bauen & Wohnen

Fensterputzen...

… ist nicht nur anstrengend und zeitraubend,es ist auch gar nicht so einfach. Für wirklich streifenfreien Glanz isteiniges an Geschick erforderlich. Leichter, schneller und streifenfreigelingt die Arbeit mit einem neuen Set von Kärcher, das aus einemMikrofaser-Wischer mit Sprühflasche und dem neuen Akku-Fenstersauger WV50 besteht.

Bauen & Wohnen

Eine moderne Fensterverglasung

Klimaschutz und Energieeffizienz sind in aller Munde. Der größte Teil der Primärenergie wird in Deutschland jedoch nicht von Industrie und Straßenverkehr, sondern von den privaten Haushalten überwiegend für die Heizung verbraucht.

Bauen & Wohnen

Qualitätscheck mit Tradition

Wertvolle Orientierungshilfen seit 1925: Das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V., besser bekannt als RAL, kann auf eine mehr als 80-jährige Erfahrung in Sachen Verbraucherschutz zurückblicken.

Bauen & Wohnen

PRESSEMITTEILUNG

PRESSEMITTEILUNG

Bauen & Wohnen

Wohngesund renovieren

Wohngesund renovieren

Energieeinsparverordnung: Regeln und Förderbedingungen
Bauen & Wohnen

Energieeinsparverordnung: Regeln und Förderbedingungen

Rostock (dpa) - Trotz verschärfter Regeln zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden seit Jahresbeginn sehen Fachleute weitere Spielräume für freiwillige Einsparungen bei den Verbrauchern.