Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Bauen & Wohnen
  4. Anzeige: Schrapp & Salzgeber gründet Tochterunternehmen für schlüsselfertigen Hausbau

Anzeige

Schrapp & Salzgeber gründet Tochterunternehmen für schlüsselfertigen Hausbau

Das engagierte Team von „Holzhausliebe“ – Verstärkung willkommen!
Foto: Holzhausliebe

Mit reichlich Erfahrung und Sachverständnis im Umgang mit Holz hat sich der Meisterbetrieb Schrapp & Salzgeber in Illertissen und Umgebung längst als Lokalmatador etabliert. Nun erweitert Stephanie Schrapp, Tochter des Gründers Wolfgang Schrapp, mit „Holzhausliebe“ das Portfolio des Unternehmens.

1987 wagten sich Firmeninhaber Wolfgang Schrapp und Dieter Salzgeber in die Selbstständigkeit. Aus der einstigen Polsterei entstand ein Zimmereibetrieb und daraus schon bald eine regional anerkannte Marke. Seit 34 Jahren widmet sich Schrapp & Salzgeber anspruchsvollen Zimmerei-, Dachdeckerei- und Spenglereiarbeiten und entwickelte sich dabei stetig fort: Aus den einst zehn Mitarbeitern wurden 50 und aus dem früheren Handwerksbetrieb ein modernes Zimmerei-Unternehmen. Der Hausbau nach der Devise „alles aus einer Hand“ stand dabei schon immer auf dem Programm. Gerade in den vergangenen Jahren stieg die Nachfrage nach Holzhäusern jedoch enorm. Für die zukunftsorientierte Nachfolgerin Stephanie Schrapp ergab sich daraus eine klare Chance.

Sie verstand es als Aufgabe, die Kompetenz des Unternehmens aus einem anderen Blickpunkt zu betrachten und ihrer eigenen Leidenschaft für den Baustoff Holz eine neue Richtung zu weisen. Das Ergebnis ist die junge Marke „Holzhausliebe“.

Gute Argumente für ein Holzhaus

Für ein Bauunternehmen mag der Name ungewöhnlich emotional klingen. Kommt man aber mit Stephanie Schrapp ins Gespräch, wird schnell klar, worum es geht, nämlich um echte Begeisterung für den Holzbau. Vor dem Hintergrund des Familienunternehmens ist diese Vorliebe naheliegend. Jedoch erfreuen sich Häuser aus Holz allgemein immer größerer Beliebtheit. Grund dafür ist insbesondere die positive Öko-Bilanz, die Holzhäuser aufweisen. Als natürlicher Rohstoff zeichnet Holz sich durch seine Nachhaltigkeit und Recyclingfähigkeit aus. Zudem speichert Holz das aus der Atmosphäre gefilterte CO2 langfristig – länger noch als der Baum es selbst behält. Der Dämmfähigkeit der Wände sowie dem grundlegenden Energieverbrauch entsprechend besitzt ein Holzhaus das Potenzial zum Niedrigenergie- oder Passivhaus, für das Bauherren sogar einen finanziellen Zuschuss vom Staat beantragen können. Auch die kurze Montagezeit sowie die Langlebigkeit eines Holzhauses sind oft ausschlaggebende Argumente für den modernen Bau mit Holz.

Stephanie Schrapp, Geschäftsführerin von „Holzhausliebe“
Foto: Holzhausliebe

Leidenschaft für den Holzbau

Da „Holzhausliebe“ eng mit dem Mutterunternehmen Schrapp & Salzgeber verknüpft ist, dürfen zukünftige Baufamilien die gewohnte Qualität erwarten. Denn beide Marken teilen sich die hauseigenen Gewerke, Fachleute sowie Regionalpartner, die bereits im Rahmen früherer Bauvohaben ihren Wert unter Beweis stellen durften. Neu ist letztendlich vor allem der Name, der für die frisch gebackene Firmentochter jetzt das nach außen trägt, was dem Mutterunternehmen schon immer innewohnt: Der wertschätzende Umgang mit dem wunderbaren Baustoff Holz und die tiefgreifende Leidenschaft für den Hausbau.

Nachhaltige Werte, bessere Zukunft

  • der Baustoff Holz: Nachwachsendes Material aus nachhaltiger Forstwirtschaft ist der Stoff aus dem man heute Häuser baut – und ein Erlebnis für alle Sinne!
  • ein gesundes Wohnklima: Von den temperaturausgleichenden Eigenschaften bis zum „freien Durchatmen“ – Holz sorgt für ein unvergleichliches Raumklima
  • Energie sparen: In einem Holzhaus zu leben, spart heute wertvolle Ressourcen – und tut damit auch viel für die Generationen von morgen!
  • Individuell: Die Möglichkeiten der „Holzhausliebe“ setzen den Ideen keine Grenzen – Die Experten planen und realisieren maßgeschneiderte Traumhäuser!
  • Regional: „Holzhausliebe“ ist ein beständiges, ortsansässiges Familienunternehmen – Vertrauen, Ehrlichkeit und handwerkliche Bestqualität sind für Ehrensache!
Dezente Möbel und kleine Sofas und Sessel lassen den Raum weniger beengend wirken. Hier ein Einrichtungsbeispiel von Nobilia.
Wohnung einrichten

Sechs Tipps für Zimmer im Dachgeschoss

Das könnte Sie auch interessieren