i
Bild: bynicola, stock.adobe.com
Bild: bynicola, stock.adobe.com

Dahlien sind in jedem Garten ein echter Hingucker.

Garten im Herbst
Anzeige

Blumen: Bunte Dahlien sorgen für Feuerwerk

Für Gabriele Kleuvers, Leiterin des Britzer Gartens und Verantwortliche der Dahlienschau, ist die Dahlienblüte ein besonderer Höhepunkt im Gartenjahr.

Im Übergang zum Herbst, wenn die Natur sich endgültig auf dem Rückzug befindet, kommen die Dahlien hervor – mit besonders farbenfrohen Blüten. „Dahlienfeuer“ nennt das Kleuvers.

Alle Dahlien haben einen hohen Bedarf an Licht und Wärme. Der Standort sollte die meiste Zeit des Tages in der Sonne liegen. Außerdem muss Staunässe vermieden werden. „Der größte Feind der Dahlien sind Schnecken“, sagt Kleuvers. „Gerade die jüngeren Pflanzen werden ratzeputz aufgefressen.“ Der beste Tipp: die Schnecken mit der Hand aufsammeln. Ansonsten leiden die Zierpflanzen nur unter einem weiteren Problem: „Sie sind nicht ganz winterhart“, sagt Wolfgang Ritschel, Leitender Mitarbeiter im Dahlien-Zentrum Bad Köstritz.

Zwar können einzelne vergessene Knollen im Gartenboden auch nach einem besonders milden Winter noch austreiben. Dennoch rät der Experte dringend, alle Knollen im Herbst auszugraben und im Haus zu überwintern. In die Erde zurück kommen die Knollen erst im Frühjahr, wenn die letzten Fröste weg sind. dpa/tmn

Facebook Whatsapp Twitter Mail
Das könnte Dich auch interessieren: