1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Bauen & Wohnen
  4. Das Bad - Augen und Sinne öffnen sich und genießen

Ihr Fachmann

Anzeige

Das Bad - Augen und Sinne öffnen sich und genießen

In einem individuell gestalteten Bad fühlt man sich wohl.
Bild: denisismagilov/stock.adob
230312667-1.jpg 230312987-1.jpg
230310220-1.jpg

Das Bad ist ein tolles Antidepressivum, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit. In einem schönen, individuell gestalteten Bad fühlt man sich wohl und kann entspannen.

Wenn es draußen schon früh dunkel ist, und das Wetter nasskalt – was ist es dann für ein Wohlgefühl, in ein schönes Badezimmer zu kommen und es sich dort gut gehen zu lassen.

So setzen viele gerne immer mehr Holz im Badezimmer ein, das kommt nie aus der Mode. Kein Wunder, gibt es doch jährlich neue Trendoberflächen. Nach wie vor sei ein hoher Anteil an dunkleren Nuancen zu verzeichnen, meldet die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS).

Helle Keramik und schlichtes Glas

Mit heller Keramik und schlichtem Glas erzeugten sie auch ohne viel Dekoration eine freundliche Atmosphäre, in der die Sinne sich öffneten.

Wer ein Faible für kräftige Töne hat, setzt seinen Lieblingston am besten mit weißen Möbelbasics in Szene. Farbe bekennen lässt sich zudem über Licht.

Licht effektvoll in Szene gesetzt

Ob in der Whirlwanne, im Spiegelschrank oder als Lichtleiste an der Wand: An LEDs führt kein Weg vorbei. „Tabu sind hingegen „harte“ Kanten“, sagen die VDS-Experten. Inmitten einer weich gerundeten Einrichtung fühlt sich der nackte Mensch geborgener, sagen Experten.

pm/bif

Lesen Sie dazu auch
AdobeStock_44131600_von_Stefan_K%c3%b6rber_Garten_Zaun_Blumen.jpg
Sichtschutz im Garten

Hecke, Zaun oder doch lieber eine Mauer?

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen