Startseite
Icon Pfeil nach unten
Bauen & Wohnen
Icon Pfeil nach unten

Die Geschossverbinderinnen

Anzeige

Die Geschossverbinderinnen

Vom zeitlosen Klassiker bis zum innovativen Modell sind beim Treppenzentrum Schmid alle Arten von Treppen zu entdecken.
Vom zeitlosen Klassiker bis zum innovativen Modell sind beim Treppenzentrum Schmid alle Arten von Treppen zu entdecken. Foto: Carina Steinhart)

Ohne Treppen geht es nicht in einem mehrgeschossigen Haus, die Stufen sind verbindend. Es gibt sie als zeitlose Klassiker, aber auch innovativ und modern. Die Treppe wird zu einem Teil des Zuhauses. Sie führt nicht nur nach oben oder unten, sie ziert das Haus und gibt dem Wohnraum einen Mittelpunkt.

„Jedoch ist Treppe nicht gleich Treppe“, erklärt Lorenz Schmid vom Treppenzentrum Schmid in Neusäß. „Daher sollte man ihr bereits bei der Planung des Hauses besondere Aufmerksamkeit zuteilwerden lassen. Schließlich soll sie Bestand haben und die Stufen müssen einen bis ins hohe Alter tragen“, erklärt der Experte.

Über 40 verschiedene Treppenanlagen können im Treppenzentrum Schmid nicht nur angeschaut, sondern auch begangen werden.
Über 40 verschiedene Treppenanlagen können im Treppenzentrum Schmid nicht nur angeschaut, sondern auch begangen werden. Foto: Carina Steinhart

40 begehbare Treppen in der Ausstellung

In der umfassenden Ausstellung zeigt der Familienbetrieb in Neusäß-Vogelsang über 40 begehbare Treppenanlagen. So bekommt man schnell ein Gefühl für die wichtigen Kriterien wie Bauform und Holzart. „Jedes Werk ist ein Einzelstück, individuell auf die Kundin oder den Kunden abgestimmt und gefertigt. Drei eigene Montageteams sorgen bei uns dafür, dass die Treppen termingerecht eingebaut werden“, erklärt Schmid.

Voll im Trend liegen derzeit starke Farbkontraste, da sie ausgesprochen schlicht und modern wirken. „Viele Kunden oder Kundinnen entscheiden sich außerdem für Eichenholz. Es lässt sich gut ölen und hat eine besonders schöne Maserung“, weiß der Experte.

Auch raffinierte Lösungen mit Materialmix aus Holz und beispielsweise Metall bietet Schmid.
Auch raffinierte Lösungen mit Materialmix aus Holz und beispielsweise Metall bietet Schmid. Foto: Lorenz Schmid

Bereits seit fünf Generationen besteht das Familienunternehmen Schmid. Es hat sich Mitte der 1970er-Jahre auf den Treppenbau spezialisiert. Heutiges Markenzeichen des Betriebs ist die Leistung aus einer Hand: von Aufmaß und Planung über die Anfertigung bis hin zur Montage. Auch nach dem Kauf stehen einem die Experten mit Rat und Tat zur Seite.

Diskutieren Sie mit
0 Kommentare
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden