Tag der offenen Tür Regens Wagner Neubau Dillingen Parkstraße

Anzeige

Die Tür steht jedem offen

Der Neubau von Regens Wagner mit 16 Wohneinheiten in der Parkstraße in Dillingen.
3 Bilder
Der Neubau von Regens Wagner mit 16 Wohneinheiten in der Parkstraße in Dillingen.
Bild: Christopher Pilz

Regens Wagner Neubau am alten Spengler-Areal fertiggestellt – 16 Wohnungen können am Samstag, 7. Dezember, besichtigt werden

Die Ur-Aufgabe des Regens Wagner Werks ist es seit jeher, Menschen mit Behinderung zu einem möglichst selbst bestimmten und eigenständigen Leben zu verhelfen. Diesem Ziel geht Regens Wagner Dillingen stetig mit verschiedenen Projekten nach. Ein großes davon war der Neubau einer Wohnanlage für Menschen mit Hilfebedarf, die nun fertig gestellt ist. Die zukünftigen Mieter werden von den Offenen Hilfen der Regens Wagner Einrichtung unterstützt. Dies geschieht im Rahmen des ambulant begleiteten Wohnens, der ambulanten Pflege sowie der persönlichen Assistenz.

Die 16 entstandenen Wohnungen in der Parkstraße 11D, die überwiegend für Singles konzipiert und jetzt bezugsfertig sind, können am Samstag, 7. Dezember, von 14 bis 17 Uhr von Interessenten besichtigt werden. Im Zeitfenster des Tags der offen Tür haben Besucher die Möglichkeit, den Neubau zu besichtigen und sich zu informieren. Vorab, beispielsweise als Mietinteressent, steht Frau Gabriele Suckut unter Telefon 09071/502-225 für alle Fragen zur Verfügung.

Sprungbrett zum selbstständigen Wohnen

Regens Wagner Dillingen möchte Menschen mit Behinderung helfen, selbstständig in ihrem Leben zurecht zukommen. Wie für alle anderen Menschen beinhaltet dieser Anspruch auch ein Recht auf Wohnen. Die heutige Wohnraumsituation ist bekanntermaßen sehr angespannt, vor allem durch hohe Nachfrage und steigende Mieten. Oft neigen Vermieter bei der Auswahl aus über 50 Wohnungsbewerbern dazu, sich für den Bestsituierten zu entscheiden. Menschen mit Behinderung und Hilfebedarf gehören

leider nicht zu dieser Gruppe.

Regens Wagner Dillingen hat genau für diese Menschen die Wohnräume in der Parkstraße 11D geschaffen. Hilfebedarf wird nicht als Ausschlussgrund für eine Wohnung betrachtet, sondern als Kriterium für potenzielle Mieter. Willkommen sind vor allem potenzielle Mieter, die auf Hilfe und Assistenz angewiesen und diese auch langfristig annehmen wollen, um in der eigenen Wohnung zurecht zu kommen.

Dabei ist der Hilfebedarf vielfältig und reicht vom ambulant begleiteten Wohnen über die persönliche Assistenz bis hin zum Pflegebedarf. Die Konzentration der Wohnungen in einem Haus sorgt dafür, dass die meiste Zeit ein Ansprechpartner vor Ort sein kann.

Ein weiteres Plus ist die stadtnahe Lage der Wohnungen. Das ermöglicht den Menschen, die bei der Mobilität auf die eigenen Beine oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, ihre Wege selbstständig zurücklegen zu können. Hinzu kommt eine sehr gute ärztliche Versorgung, Einkaufsmöglichkeiten und Angebote im Bildungs- und Freizeitbereich, welche die große Kreisstadt Dillingen als „Stadt der Caritas“ ohnehin bietet.

Das neue Haus soll mit seinen Wohnmöglichkeiten einerseits für Menschen aus dem stationären Bereich ein „Sprungbrett“ zur Verselbstständigung sein. Andererseits soll es Wohnraum für Menschen mit Behinderung und Hilfebedarf bieten, die auf dem freien Wohnungsmarkt schwer Fuß fassen können. Selbstverständlich bieten die Offenen Hilfen von Regens Wagner auch eine Beratung über Sozialleistungen zur Finanzierung der Miete an.

Regens Wagner stellt sich damit wieder einmal den Anforderungen der Zeit und modifiziert seine Angebote so, dass sie dem Bedarf von Menschen mit Behinderung gerecht werden.

pilz/pm

Ein bunt bepflanztes Beet kommt vor einem passenden Zaun gleich viel besser zur Geltung.
Sichtschutz im Garten

Hecke, Zaun oder doch lieber Mauer?

Das könnte Sie auch interessieren