Bauen und Wohnen

Anzeige

Ganzjährige Gartenoase

Eine Oase im Garten: Der Wintergarten ist ein beliebter Anbau ans Haus.
Bild: Photographee_PUNKT_eu, Fotolia.com

Sonne das ganze Jahr über genießen, egal bei welchen Temperaturen? Da bietet sich ein Wintergarten an. Wobei es beim Anbau einige Dinge zu beachten gibt

Wer träumt nicht von einem Wohnzimmer im Grünen: Zusehen wie die ersten Knospen aufbrechen, die Vögel im Garten Nistmaterial zusammensuchen, das bunt gefärbte Laub von den Bäumen gleitet oder der erste Schnee aus den Winterwolken fällt?

Mit einem Wintergarten ist man das ganze Jahr über inmitten der Natur und sitzt trotzdem auf seinem gemütlichen Sofa im heimeligen Wohnzimmer. Wer sich diesen Traum erfüllen will, sollte im Vorfeld einige Fragen klären.

Zweck

Vor dem Bau eines Wintergartens sollte man sich mit der Frage beschäftigen, wie man diesen nutzen möchte. Soll er ein erweitertes Wohnzimmer im Grünen werden oder ans Esszimmer angegliedert werden? Möglich ist auch ein Erholungsraum, der beispielsweise das Schlafzimmer ergänzt.

Baugenehmigung

Wintergärten sind bauanzeigepflichtig, laut Baurecht gelten sie als Bauwerke beziehungsweise Anbauten. Bezüglich des Materials gibt es zum Beispiel gewisse Vorschriften einzuhalten. Das Stadt- oder Gemeindebauamt ist die erste Anlaufstelle, um sich Informationen zur Genehmigung einzuholen.

Material

Wichtig ist hier die Frage nach der Verglasung. Gut geeignet ist Doppelt- oder Dreifach-Isolierglas. Dabei handelt es sich um einen Verbund von zwei oder drei Glasscheiben, die mit Abstandshalter und Dichtstoff zusammengefügt sind.

Gute Isolierung ist beim Wintergarten das A und O: Im Winter soll keine Kälte von draußen einströmen beziehungsweise Wärme dorthin verloren gehen und im Sommer möchte man einen Schutz vor Hitze.

Heizung

Die Anbringung eines Heizkörpers sollte an der kältesten Stelle des Wintergartens erfolgen - unterhalb der Glasflächen.

Lüftung

Häufiges Lüften ist wichtig, damit sich beispielsweise nicht zu viel Kondenswasser bildet. Da man im Normalfall nicht durchgehend zu Hause ist, hat sich eine elektronische Wintergartenlüftung bewährt. Sie funktioniert nach dem Prinzip der Zu- und Abluft.

Hat man sich über Dinge wie Genehmigung und Material ausreichend informiert, geht es darum, den richtigen Fachmann für die Baumaßnahmen zu finden. Bei Glas- oder Holzbaufirmen vor Ort kann man sich informieren und unverbindliche Angebote einholen.

AdobeStock_44131600_von_Stefan_K%c3%b6rber_Garten_Zaun_Blumen.jpg
Sichtschutz im Garten

Hecke, Zaun oder doch lieber Mauer?

Das könnte Sie auch interessieren