Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Bauen & Wohnen
  4. Gartenfreude im Sommer: Garten-Buffet für Igel

Gartenfreude im Sommer
ANZEIGE

Garten-Buffet für Igel

In einem naturnahen Garten ist Platz für Igel. Jetzt kann man den stacheligen Gesellen helfen und zufüttern, damit die Tierchen gut über den Winter kommen und nächstes Jahr wieder fleißig auf Schnecken-Jagd gehen können.
Foto: Superingo/stock.adobe.com
230790945-1.jpg
230950406-1.jpg
230953494-1.jpg
230761072-1.jpg

Wer einen Igel in seinem Garten beheimatet, kann dem Tierchen jetzt helfen und zufüttern, damit es gut über den Winter kommt.

Bevor die Temperaturen dauerhaft unter fünf Grad fallen, sind Igel auch tagsüber in Parks und Gärten unterwegs. Wer ein Tier in seinem Garten findet, kann es mit einer Futterstelle unterstützen.

Dosenfutter finden Igel lecker

Zu fressen bekommen sie am besten Katzen- oder Hundefutter aus der Dose, ungewürztes Rührei, gekochtes Geflügel oder durchgegartes Hackfleisch.

Keine Essensreste und keine Milch

Unverträglich sind dagegen Essensreste, Süßes oder Gewürztes, warnt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Zu trinken bekommen Igel am besten frisches Wasser, aber keine Milch. Der darin enthaltene Milchzucker löst bei ihnen Durchfall aus.

Nicht künstlich wach halten

Sobald es gefriert und schneit, sollte man mit dem Zufüttern aufhören. Denn Nahrungsmangel ist ein wichtiger Auslöser, damit die Tiere Winterschlaf halten. Füttert man die Igel weiter, hält man sie künstlich wach.

tmn

Die Hausordnung enthält viele Regelungen - zum Beispiel über Plätze zum Unterstellen von Rollatoren, Kinderwagen und Fahrrädern.
Mietrecht

Wann Sie sich an die Hausordnung halten müssen

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren