Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne

Bauen & Wohnen

Anzeige

Kurz gemeldet

Pelletheizungen sollten vor allem effizient und sauber arbeiten. Bei der Anschaffung achten Käufer deshalb am besten auf den Kesselwirkungsgrad und die Emissionswerte, rät der Bund der Energieverbraucher. Damit die Pellets effektiv verbrennen, sollte der Wirkungsgrad des Kessels bei über 90 Prozent liegen. Nur diese Kessel und Öfen werden durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Niedrige Emissionswerte für Staub und Kohlenmonoxid sind außerdem wichtig, wenn es um die Umweltfreundlichkeit der Pelletheizung geht. Der Ausstoß werde am besten bei kleinster geprüfter Leistung gemessen. Schließlich laufe der Kessel nur an kalten Tagen auf vollen Touren. Wer sich eine Pelletheizung anschaffen möchte, sollte außerdem den Stromverbrauch im Heiz- und im Stand-by-Betrieb vergleichen.

Pelletheizungen: Förderung

Fußbank gegen Rückenschmerzen

Bei zu niedrigen Arbeitsplatten im Haushalt kann schon eine kleine Fußbank spürbare Entlastung für den schmerzenden Rücken bringen. Durch das Aufstellen eines Beines werde das Becken aufgerichtet und die Lendenwirbelsäule abgeflacht, erläutert der Ergonomie-Experte Dietmar Krause vom Deutschen Grünen Kreuz. Ein Info-Plakat zur Ergonomie im Haushalt kann mit einem adressierten und mit 1,45 Euro frankierten DIN-A4-Rückumschlag angefordert werden beim Deutschen Grünen Kreuz, Ergonomieplakat, Schuhmarkt 4, 35037 Marburg.

Stiftung Warentest hat 13 Spülmaschinen-Tabs getestet. Am besten schneiden Eigenmarken von Handels- und Drogeriemarktketten ab.
Stiftung Warentest

Tabs für den Geschirrspüler im Test

Das könnte Sie auch interessieren