1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Bauen & Wohnen
  4. Neues Leben im Brauereistadel

Vorstellung denkmalprämierter Bauobjekte im Landkreis

Anzeige

Neues Leben im Brauereistadel

Blick auf den sanierten Brauereistadel in Bachhagel.
10 Bilder
Blick auf den sanierten Brauereistadel in Bachhagel.
Bild: Bianca Herker
231095043-1.jpg
231064107-1.jpg
231064489-1.jpg
231097686-1.jpg
231064238-1.jpg
231096443-1.jpg

Die Gemeinde hat das Gebäude gekauft und renoviert. Der Brauereistadel in Bachhagel hat dabei seinen Charme erhalten und wurde nun mit dem Denkmalpreis des Landkreises ausgezeichnet.

Von Bianca Herker

Der Brauereistadel in Bachhagel ist eine harmonische Mischung aus alt und neu. Moderne Technik in der Küche, bei der Klimatechnik oder den Sanitäranlagen ergänzen das altehrwürdige Dachgebälk, die Fenster, das Kellergewölbe und die Fliesen.

Ausgezeichnetes Renovierungsprojekt

Vor rund zwei Jahren startete die Gemeinde die Renovierung – nun haben Bürgermeisterin Ingrid Krämmel und ihre Mitarbeiter für die gelungene Wiederauferstehung den Denkmalpreis des Landkreises erhalten.

Neuer alter Mittelpunkt des Dorfes

Früher war das Ensemble aus Stadel, Brauerei Hoffmann und Gasthaus Linde der Mittelpunkt des Dorfes, neben der Kirche. Heute treffen sich die Bachhagler und ihre Gäste im neu renovierten Brauereistadel und feiern Hochzeiten, Geburtstage, Vereinsfeiern oder amüsieren sich bei Theateraufführungen. Das Gebäude ist voller Leben!

Hingucker ist das Gebälk

Der Hingucker schlechthin ist das Dach mit den Andreaskreuzen. Auf der Galerie im ersten Stock sieht man noch die Markierungen der Bauarbeiter, die so genau wussten, welcher Balken als nächster eingebaut werden musste. Die Balken wurden lediglich gründlich abgebürstet und – wo nötig – unauffällig durch neue ersetzt. Der Großteil war in hervorragendem Zustand.

Originaler Charme

Fenster und Türen zeigen noch die charakteristische Form mit einem halbrunden Sturz oben. Eine der Türen führt in den Pfarrgarten. Man tritt durch ein beeindruckendes Portal.

Der nächste Schritt ist die Neugestaltung der Ortsmitte, wo das alte Gasthaus abgerissen wurde. Der Brauereistadel passt sich schon jetzt hervorragend ein.

Ein bunt bepflanztes Beet kommt vor einem passenden Zaun gleich viel besser zur Geltung.
Sichtschutz im Garten

Hecke, Zaun oder doch lieber Mauer?

Das könnte Sie auch interessieren