Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Bauen & Wohnen
  4. Sommergarten: Kein Sommer ohne Hortensien

Sommergarten
ANZEIGE

Kein Sommer ohne Hortensien

Foto: djdEndless-Summer
9828017_8461745.jpg
9839788_8473380.jpg
9838134_8471738.jpg
9837616_8471220.jpg
9839360_8472952.jpg
9839827_8473419.jpg

Mehrfach blühende Blumen sorgen für Urlaubsfeeling im Garten und auf dem Balkon

Hortensien erinnern fast zwangsläufig an Sommer, Sonne und Urlaub. Es gibt kaum einen Vorgarten in der Bretagne, der Provence oder Südengland, der im Sommer nicht von diesen atemberaubenden Schönheiten verzaubert wird.

Blühende Wohlfühloase

Mit Hortensien – zum Beispiel aus der „Endless Summer“-Kollektion – lässt sich der eigene Garten ganz schnell in eine Wohlfühloase mit Urlaubsfeeling verwandeln. Denn diese Hortensienfamilie hat den großen Vorteil, dass sie auch in unseren Gefilden im wahrsten Sinne des Wortes einen endlosen Sommer liefert. Sie blüht und blüht und blüht – und das jedes Jahr aufs Neue. Zudem umgibt sie ein Hauch von Nostalgie und ländlichem Charme, sodass auch in der Stadt bei ihrem Anblick sofort Landlust aufkommt. Dafür ist kein großer Garten notwendig, denn diese Hortensiensorten gedeihen auch prächtig im Pflanzgefäß auf Balkon und Terrasse. So lässt sich mit wenigen Exemplaren im Handumdrehen selbst im kleinsten grünen Wohnzimmer ein sommerlicher Tapetenwechsel realisieren.

Mehrfach blühenden Pflanzen hilft es bei der Neubildung von Knospen, wenn die verwelkten Blüten entfernt werden. „Dabei sollten die Blüten nicht einfach abgeschnitten, sondern besser sanft herausgebrochen werden“, empfiehlt Gartenexperte Oliver Schönfeld.

Für noch mehr Flower-Power

Über lange Testphasen habe sich diese Methode als sehr effektiv erwiesen, da sich die Sorten so viel schneller regenerieren könnten. Einfach die verwelkte Blüte oberhalb des nächsten Blatt-Ansatzes mit Daumen und Zeigefinger greifen und vorsichtig zur Seite wegbrechen. Im August können die Zweige etwas ausgelichtet werden, damit so viel Licht wie möglich in den inneren Bereich der Pflanze gelangt. Der eigentliche Rückschnitt sollte aber optimaler Weise erst nach dem letzten Frost im Frühjahr des kommenden Jahres erfolgen.

Grilltrends 2016 – das sollten Sie mal probieren

Räuchern

Absolut im Trend sind Gasgrills, auf denen das Grillgut bei niedrigen Temperaturen je nach Belieben mehr oder weniger stark geräuchert wird und damit ein einzigartiges Rauch-Aroma erhält.

Grillen 2.0

Mit Hilfe von Grill-Apps lassen sich hochmoderne Grills bequem mit dem Smartphone steuern. Man muss nur die gewünschte Gartemperatur auf dem Smartphone einstellen und der Smart-Grill hält diese völlig selbstständig ein.

Dirty grilling

Bei dieser Grillmethode aus den USA liegt das Grillgut ohne Rost direkt auf den heißen Kohlen. Durch diese Methode wird ein einzigartiger Geschmack und rauchiges Aroma erzeugt.

Wer Strom sparen möchte, sollte seine Lichterketten im Advent möglichst nur dann einschalten, wenn er selbst zu Hause ist.
Lichterketten & Co.

So geht Strom sparen im Advent

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren