Bauen & Wohnen

Anzeige

Wärmedämmung wirkt

Zum Wohlfühlen im Zuhause gehört ein angenehmes Raumklima. Eine Wärmedämmung der Fassade wirkt ganzjährig ausgleichend und sorgt für angenehme Verhältnisse.
Bild: Foto: djd, IVH Industrieverband Hartschaum e.V., Getty
230756420-1.jpg
230755043-1.jpg
230755696-1.jpg
230750546-1.jpg
230753562-1.jpg
230750993-1.jpg
230752855-1.jpg
230757030-1.jpg 230752317-1.jpg
230753799-1.jpg
230755507-1.jpg 230750511-1.jpg 230755764-1.jpg 230750972-1.jpg
230756425-1.jpg
230754430-1.jpg 230749816-1.jpg 230756431-1.jpg 230756954-1.jpg 230755901-1.jpg 230752490-1.jpg 230751938-1.jpg 230756613-1.jpg
230756997-1.jpg
230743482-1.jpg 230757081-1.jpg
230752428-1.jpg
230756610-1.jpg
230753130-1.jpg 230724847-1.jpg

Wer gut dämmt hat nicht nur Schutz vor Kälte sondern auch  vor Hitze  inklusive und sorgt ganzjährig für ein ausgeglichenes Raumklima.

Den rekordverdächtigen Sommer 2018 dürften viele noch lange in Erinnerung behalten. Während die anhaltende Hitze im Freibad oder in der Eisdiele gut auszuhalten war, sorgte sie in den eigenen vier Wänden für unerwünschte Nebenwirkungen – überhitzte Räume rauben den Schlaf, beeinträchtigen die Konzentration und können einfach rundum das Wohlbefinden stören.

Die Hitze bleibt draußen

Der Klimawandel legt die Vermutung nahe, dass es in Zukunft häufiger zu Extremwetterereignissen etwa mit hohen Temperaturen und Trockenheit kommen könnte. Was viele Hausbesitzer nicht wissen: Eine wirksame Dämmung der Fassade schützt nicht nur im Winter vor Energieverlusten, sondern kann im Sommer einen Großteil der Hitze draußen halten.

Wohlfühlen zu Hause

„Eine Wärmedämmung wirkt sozusagen in beide Richtungen und zu jeder Jahreszeit“, bestätigt auch Serena Klein vom Industrieverband Hartschaum e.V. (IVH): „Die gedämmte Fassade dient an heißen Tagen als Wärmepuffer, es gelangt somit weniger Wärme nach innen und die Räume heizen sich spürbar weniger auf.“ Das wiederum fördert das Wohlfühlen an heißen Tagen im Zuhause – und hilft ebenfalls beim Energiesparen, da Klimaanlage und Ventilatoren weniger stark beansprucht werden. „Der ganzjährige Effekt einer Dämmung auf das Raumklima wird oft unterschätzt. Dabei wird gerade angesichts des Klimawandels eine vorausschauende Bauweise immer wichtiger“, so Klein. (djd/bif)

AdobeStock_44131600_von_Stefan_K%c3%b6rber_Garten_Zaun_Blumen.jpg
Sichtschutz im Garten

Hecke, Zaun oder doch lieber Mauer?