Newsticker
Neuer Höchstwert: RKI meldet 112.323 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Fußball-Bundesliga: FCA: Ein unschmeichelhafter Platz 2 für den FC Augsburg

Fußball-Bundesliga: FCA
04.01.2022

Ein unschmeichelhafter Platz 2 für den FC Augsburg

Zum Haareraufen: Iago erzielte in der Hinrunde zu Hause gegen Bayer Leverkusen ein Eigentor. Es sollte nicht das einzige des FC Augsburg bleiben.
Foto: Ulrich Wagner

Torjäger, Vorlagenkönige und böse Buben - was in der Bundesliga-Vorrunde auffiel und warum der FCA dabei nicht so gut wegkommt. Unser Rückblick auf die Hinserie.

Mit dem FC Bayern steht die Mannschaft an der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga, die dort vor Saisonstart erwartet wurde. Am Tabellenende befindet sich ebenfalls ein Klub, den man dort vermuten konnte: Greuther Fürth.

Hinrunde in der Bundesliga: Die Bayern trafen am häufigsten

Die Platzierungen der beiden Teams aus Bayern kommen bei einem Blick auf die Statistiken der Vorrunde 21/22 wenig überraschend. So haben die Münchner mit 56 die mit Abstand meisten Treffer erzielt, die Franken mit lediglich 13 die wenigsten. Wir haben uns in der Welt der Zahlen noch weiter umgesehen.

  • Tore

Wie erwähnt, führen die Roten aus der Landeshauptstadt die Statistik an. Sie haben satte 15 Treffer mehr erzielt als die Zweitplatzierten Borussen aus Dortmund. Auf Rang 3: Bayer Leverkusen mit 40 Treffern.

Auch die Top-Torschützen stellen diese drei Klubs. An der Spitze steht Münchens Robert Lewandowski (19), gefolgt von Bayers Patrick Schick (16) sowie Erling Haaland vom BVB (13).

Interessant: Die Quoten von Schick und Haaland sind höher als bei Lewandowski. Während der Pole alle 17 Hinrundenpartien absolvierte, kam der Tscheche in der Werkself auf 14, der Norweger bei den Schwarz-Gelben auf elf Einsätze.

  • Vorlagen

Auch hier glänzt ein Kicker des FCB: Thomas Müller thront mit 13 Assists ganz oben. Ihm folgt Jungstar Florian Wirtz aus Leverkusen, der acht Vorlagen zu Bayer-Toren gab. Auf Rang drei steht Andrej Kramaric aus Hoffenheim. Nach Pässen des Kroaten schlug es sieben Mal im Netz der TSG-Gegner ein.

  • Eigentore

Die Spielvereinigung aus Fürth ziert nicht nur in der allgemeinen Tabelle das Ende, sondern auch in dieser Statistik. Viermal trafen die Greuther ins eigene Tor – „Top“-Wert der Liga.

Nicht ganz so ungeschickt verhielt sich der FC Augsburg in seinem Strafraum. Der FCA tat nur zweimal seinen Gegnern den Gefallen, das Toreschießen für sie zu übernehmen. Rang drei teilen sich mit je einem Eigentor insgesamt sechs Teams: Union, Freiburg, Wolfsburg, Köln, Dortmund und Bochum.

Bundesliga-Rückblick: Wer in der Hinserie 21/22 auffiel

  • Der Sprinter

Jeremiah St. Juste, Mainz 05,

36,37 km/h

  • Der Marathonmann

Manuel Prietl, Arminia Bielefeld,

196,7 km Laufdistanz

  • Der Freche

Moussa Diaby, Bayer Leverkusen,

8 Karten (7 gelbe, 1 gelb-rote)

  • Der Herr der Lüfte

Fabian Klos, Arminia Bielefeld,

99 gewonnene Kopfballduelle

  • Der Flankengott

Filip Kostic, Eintracht Frankfurt,

105 Flanken aus dem Spiel

  • Der Bärenstarke

Lucas Höler, SC Freiburg,

235 gewonnene Zweikämpfe

  • Der Hexer

Lukas Hradecky, Bayer Leverkusen,

72 gehaltene Torschüsse

  • Der Zuverlässige

Nico Elvedi, Borussia Mönchengladbach,

96,12 Prozent Passquote

Mit der Ausflugsgaststätte Floßlände ist ein weiterer Bauabschnitt des städtebaulichen Entwicklungsprojektes „Flößerpark“ erfolgreich abgeschlossen.
Flößerpark Lechhausen

Neueröffnung der Floßlände in Augsburg direkt am Lech

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren