Gesundheit

Rote Karte für Saures

Den Körper entschlacken, ein paar Tage fasten - gerade jetzt nach den Feiertagen tut das dem Körper besonders gut. Nicht selten schlägt die Verdauung nach Gans, Plätzchenorgien und ...

tw-gesundheit-start-rezept
Gesundheit

Herzhafte Küche: Ausgewogener Genuss im Winter

Deftige Küche ist in der kalten Jahreszeit genau das Richtige. Was gibt es Schöneres, als an tristen Wintertagen in gemütlichem Ambiente saftigen Gänsebraten oder knusprige Entenbrust zu genießen? Diese Gerichte kombiniert mit Beilagen wie Rotkraut und Kartoffelknödel schmecken hervorragend und halten zudem den Körper in Balance.

tw-gesundheit-start-viren1
Gesundheit

Viren-Attacke: Jetzt die Abwehrkräfte stärken

Infektionen der oberen Atemwege, die auch als Erkältung bezeichnetwerden, haben bei feucht-kalter Witterung Hochsaison. Grund hierfür istvor allem, dass sich Menschen bei niedrigen Temperaturen häufiger inGebäuden, in schlechter gelüfteten Räumen und in der Nähe infizierterMitmenschen aufhalten.

tw-gesundheit-start-erkältungkinder
Gesundheit

Erkältungsinfektion: Wie schütze ich meine Kinder?

Während sich Erwachsene durchschnittlich drei- bis viermal im Jahr eineErkältung einfangen, erkranken Kinder jährlich oft bis zu zehn Mal undmehr an Infektionen der oberen Atemwege. Dafür gibt es zwei Gründe: Zumeinen hat der Nachwuchs ein erhöhtes Ansteckungsrisiko, weil er imKindergarten wie in der Schule täglich mit vielen Gleichaltrigen inKontakt kommt.

Anzeige

Zwei Minuten Kleider-Check gegen Erkältung

"Zieh dich warm an, sonst erkältest du dich!" Jeder kennt diesenRatschlag. Besonders im Herbst und Winter, wenn die Tage wiederkürzer und die Abende kälter werden, bewährt sich vor allem der sogenannte "Zwiebel-Look".

Gesundheit

Ernährungstipps für einen gesunden Körper

Man fühlt sich zu dick, überflüssige Pfunde sollen schmelzen. Nur wie? Überall locken einseitige Blitz- und Crash-Diäten. Doch aufgepasst: es kommt auf die richtige Ernährung an. Das heißt: Frisches Obst, Gemüse, Volkornprodukte und viel Trinken. Und dann fehlt nur noch die ausreichende Bewegung.

ARCHIV: Eine junge Frau trainiert in Essen (Foto vom 22.04.04). Der Umzug ist geschafft. Doch die Nachwirkungen sind erst am naechsten Tag spuerbar. Auf einmal wird jede Treppenstufe zur Qual - auch ohne Umzugskartons. Muskeln machen sich bemerkbar, an die man lange keinen Gedanken verschwendet hat. Nach landlaeufiger Meinung hilft dagegen nur eins: Rauf aufs Fahrrad oder ab ins Fitness-Studio. Aber geht Muskelkater durch Bewegung tatsaechlich schneller weg? (zu ddp-Text)Foto: Kirsten Neumann/ddp
Gesundheit

Kampf den Kilos: Fitness-Studios boomen

In der Mucki-Bude kämpft ein Bodybuilder mit den Hanteln. Er stöhnt und ächzt, stemmt mit Schweißtropfen auf der Stirn ganz langsam die schweren Gewichte nach oben. Ein Anblick, der in deutschen Fitness-Studios selten geworden ist. Denn dort trainieren mittlerweile immer mehr Freizeitsportler, die älter als 40 sind. Sie gehen lieber aufs Laufband, um fit und aktiv zu bleiben.

Gesundheit

Das gigantische Problem: Fettsucht

Übergewicht beziehungsweise Fettsucht (Adipositas) entwickelt sich in der Medizin zum bedeutendsten Thema der nächsten Jahrzehnte. Das Problem sei "gigantisch", erklärte Professor Hans Hauner, Leiter des Else-Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin an der Technischen Universität München. Immer häufiger seien bereits Kinder und Jugendliche betroffen.

Gesundheit

Surftipps für Heuschnupfen-Opfer

Etwa 20 Prozent der Bevölkerung leiden Experten nach an Heuschnupfen - Tendenz steigend. Hier eine Vielzahl von Internetseiten mit nützlichen Tipps und Ratschlägen für Betroffene.