Newsticker
Ukrainische Truppen in Lyssytschansk von Einschließung bedroht
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Adressen für Ihre Gesundheit: Verdauungsbeschwerden

Adressen für Ihre Gesundheit
ANZEIGE

Verdauungsbeschwerden

9494065_8130641.jpg 9493047_8129623.jpg 9495364_8131920.jpg 9491528_8128104.jpg
9481716_8118384.jpg
9485781_8122449.jpg
9485787_8122455.jpg
9491522_8128098.jpg
9481705_8118373.jpg

Warum Frauen häufiger Magen- Darm-Probleme haben

Frauen leiden fast doppelt so häufig unter Magen-Darm-Erkrankungen wie Männer. Professor Paul Enck, Forschungsleiter der psychosomatischen Abteilung am Universitätsklinikum Tübingen, sieht wenig Anhaltspunkte, dass sie dafür wirklich anfälliger sind.

Hormonelle Einflüsse seien zwar nicht von der Hand zu weisen, ihr tatsächlicher Einfluss aber schwer nachweisbar. Auch für psychische Einflüsse wie eine erhöhte Stressanfälligkeit kenne er keine Daten. Die Vermutung, Frauen könnten eine niedrigere Schmerzschwelle haben, sei durch experimentelle Forschung widerlegt.

„Frauen suchen mit vielen Beschwerden eher als Männer einen Arzt auf“, sagt er im Gespräch mit einem Fachmagazin und fügt an: „Unter anderem endet deshalb Dickdarmkrebs bei Männern häufig tödlich.“ Männer nähmen Warnsignale ihres Körpers zu wenig ernst.

Text: Ruth Pirhalla; Presse;wortundbildverlag.de/oH

Desinfektionsmittel müssen gar nicht sein. Ein Großteil der Keime lässt sich durch Abwischen vom Smartphone entfernen - also auf mechanische Art und Weise.
Handy-Hygiene

Ist mein Smartphone eine Keimschleuder?

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren