Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Aroma statt Zucker: In der Weihnachtsbäckerei: So einfach Kalorien sparen

Aroma statt Zucker
ANZEIGE

In der Weihnachtsbäckerei: So einfach Kalorien sparen

Foto:  Karl-Josef Hildenbrand (dpa)

Ein Adventsnachmittag ohne Weihnachtsgebäck ist kaum vorstellbar. Doch wie schafft man es, sich an den weihnachtlichen Köstlichkeiten zu erfreuen, ohne dabei zuzunehmen? Auf die richtigen Zutaten kommt es an.

Für viele sind süße Leckereien wie Lebkuchen oder Plätzchen das, was die Weihnachtszeit ausmacht. Diese ließen sich jedoch entspannter genießen, wenn sie nicht für zusätzliche Fettpölsterchen sorgen würden.

Aber muss man sich das Gebäck in der Weihnachtszeit gleich ganz verkneifen? Das ist schwer durchzuhalten, denn wir haben eine natürliche Vorliebe für Süßes, möglicherweise ist diese sogar angeboren.

"Wir können allerdings Kalorien einsparen, indem wir unseren Geschmack auf Süßes sensibilisieren", erklärt Christina Esser, Ernährungsexpertin an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG). "Das geht Stück für Stück, indem wir etwa statt fertigem Fruchtjoghurt Naturjoghurt kaufen, Marmelade einrühren und Früchte dazugeben. Oder wir nehmen etwas weniger Zucker für den Kaffee, trinken verdünnte Saftschorlen statt puren Saft und naschen etwas gezügelter", führt sie weiter aus. In der Folge würde man weniger Zucker in den Plätzchen brauchen, damit sie einem schmecken.

Natürliche Aromen

Wer noch mehr Kalorien einsparen möchte, sollte in der Weihnachtsbäckerei auf natürliche Aromen setzen. Sternanis, Gewürznelken, Kardamom, Zimt, Zitrone und Vanille sind typische Weihnachtsgewürze. Durch ihren intensiven Geschmack wird weniger Extrasüße benötigt. Besonders das Aroma der Vanille schmeckt und duftet süßlich.

Gesünder als Weizenmehl, sei Kokosmehl. "Es kann beim Backen vielseitig eingesetzt werden und ist ein reines Wunderwerk. Dieses Mehl hat den höchsten Ballaststoffgehalt und ist zudem glutenfrei", erläutert die Dozentin der DHfPG. Ballaststoffe würden durch ihre Quellfähigkeit den Magen füllen, was zu einer schnelleren und kalorienärmeren Sättigung führt. Auch Kokosraspeln liefern beim Backen tropische Süße. Daher kommen Kokosmakronen auch mit weniger Zucker aus.

Des Weiteren rät die Ernährungsexpertin, den Duft der Plätzchen bewusst einzuatmen, die Plätzchen bewusst zu genießen. "Das spart Kalorien, weil wir weniger davon essen. Genuss nimmt die Hektik aus dem Alltag und macht die Weihnachtszeit ein Stück bewusster", fasst Christina Esser zusammen. (dpa)

Ein am Respiratorischen Synzytial-Virus erkrankter Patient liegt auf einer Kinderstation des Olgahospitals des Klinkums Stuttgart.
RSV-Erkrankungen

Immer mehr Atemwegsinfekte bei Kleinkindern

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren