Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Bei Pastinaken zu den kleinen und hellen greifen

Vielseitiges Wurzelgemüse

ANZEIGE

Bei Pastinaken zu den kleinen und hellen greifen

Pastinaken sind ein Herbst- und Wintergemüse. Sie haben bis Mitte März Saison.
Bild:  Andrea Warnecke (dpa)

Pastinaken waren bei uns fast vergessen. Heute kann man das gesunde Wurzelgemüse wieder überall kaufen. Am Gemüsestand sollte man die kleineren und jüngeren Pastinaken wählen.

Beim Kauf von Pastinaken sollten Verbraucher nach der Regel vorgehen: Je kleiner und heller, umso besser. Denn kleine Pastinaken schmecken zarter. Große Exemplare dagegen werden beim Kochen schnell faserig und holzig.

Und je heller die Pastinaken sind, desto frischer sind sie auch, erklärt die Apothekenzeitschrift "Baby & Familie" (Ausgabe 11/2018). Pastinaken enthalten B- und C-Vitamine, Kalium und Kalzium. Sie lassen sich abwechslungsreich als Püree, Pommes oder Suppe zubereiten oder verleihen Aufläufen, Gratins und Eintöpfen eine süßwürzige Note.

Kleine und junge Wurzeln können sogar roh im Salat gegessen werden oder schmecken klein geschnitten als Sticks mit Dip. Damit sie sich nicht schnell braun verfärben, einfach mit Zitronensaft beträufeln.

Vor der Zubereitung werden Pastinaken wie Möhren mit einem Sparschäler geschält, kleine Exemplare müssen nur gewaschen werden. Auch die Blätter sind essbar und eignen sich zum Würzen. (dpa)

Sei still! Das mehrmalige Wegdrücken des Weckeralarms gehört für einige Menschen zur festen Morgenroutine.
"Noch etwas dösen..."

Die Schlummertaste und ihre Folgen

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

Alle PLUS+ Artikel, persönliches Nachrichtenportfolio, Online-Rätsel, Rabattaktionen und
viele Vorteile mehr!

Jetzt entdecken
Das könnte Sie auch interessieren