1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. DLRG warnt vor Gefahren beim Wassersport

Gesundheit

Anzeige

DLRG warnt vor Gefahren beim Wassersport

DLRG warnt vor Gefahren beim Wassersport
Bild: DPA

Nürnberg (dpa) - Was aussieht wie ein harmloser Bach, kann sich zum lebensgefährlichen Wasserstrom wandeln: Zum Start der Badesaison hat die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Wassersportfans vor Selbstüberschätzung gewarnt.

In den vergangenen Jahren seien bei Trendsportarten wie Rafting oder Kanu- und Kajaktouren auf kleineren Wildwassern immer häufiger Menschen ums Leben gekommen, sagte Bernd Hauke, Geschäftsführer der DLRG Bayern. «Die Selbstüberschätzung steigt, gleichzeitig sinkt die körperliche Fitness», erläuterte Hauke.

Wer eine geführte Kanu- oder Kajaktour machen möchte, sollte sich die Ausrüstung vorher genau ansehen und im Idealfall mit jemandem sprechen, der bereits eine Tour beim ausgewählten Anbieter gemacht hat. «Das geht häufig auch in Internetforen», rät Hauke. Bei jedem Bad in Seen oder Flüssen sollte vorher auf Warnschilder geachtet werden. Landratsämter und Gemeinden geben zudem Auskunft über gefährliche Badestellen.

«Wir haben auch ein großes Angebot an Schwimmkursen für Erwachsene», sagt Hauke. In Zukunft wolle die DLRG noch mehr Kurse für die Generation «50 plus» anbieten. Denn vor allem Senioren können häufig nicht gut genug schwimmen. Während weiterhin beklagt wird, dass immer weniger Kinder schwimmen können, weite sich das Problem jetzt auch auf ältere Menschen aus, sagte Hauke. «Es gibt aber auch immer mehr Gefahren durch Wetterveränderungen. Auf manchen Seen können heute Gefahren auftreten, die es früher so nicht gab.»

Lesen Sie dazu auch
110176041.jpg
Gesundheit

Bei Dauerhusten zum Arzt

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen