Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Gesundheit: Handgelenke können Schwachstelle beim Sport sein

Gesundheit
ANZEIGE

Handgelenke können Schwachstelle beim Sport sein

Foto: Sebastian Gollnow (dpa)

Liegestütz, Plank oder Vierfüßlerstand: Bei solchen Übungen sind auch die Handgelenke gefordert. Und die sind bei manchen weit weniger fit als der restliche Körper.

"Die Handgelenke sind nicht gut geschützt: Es gibt dort keine Muskeln als Stütze", erklärt Rüdiger Reer vom Deutschen Sportärztebund (DGSP). Dort finden sich Sehnen, Bänder, Schleimbeutel und Nerven. Auch durch ihre knöcherne Struktur seien sie eher instabil. "Und aufgrund dieser anatomischen Gegebenheiten leider auch nicht besonders zugänglich für Stabilisierung durch Kräftigung", erklärt Reer, der Professor im Arbeitsbereich Sport- und Bewegungsmedizin des Instituts für Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg ist. Deshalb ist Aufwärmen und Dehnen der Handgelenke vor der Belastung wichtig.

Um Schmerzen vorzubeugen, ist für Liegestützen und Co. eine gute Technik nötig. Die kann man sich etwa von einem Physiotherapeuten zeigen lassen. "Der kann auch individuell sinnvolle Aufwärm- und Dehnübungen zeigen." Hat man starke Beschwerden oder kann den Bewegungsablauf nicht anpassen, gibt es spezielle Stützen für die Handgelenke. (dpa)

Patienten mit Erkältungsbeschwerden können sich weiterhin telefonisch eine Krankschreibung besorgen.
Bei Erkältung

Krankschreibung weiter per Telefon möglich

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren