Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Goji-Beeren nicht besser als anderes Beerenobst

Gesundheit

Anzeige

Goji-Beeren nicht besser als anderes Beerenobst

Stuttgart (dpa/tmn) - Die angeblich gesundheitsfördernden Goji-Beeren sind Verbraucherschützern zufolge nicht besser als andere Obstbeeren. Sie enthalten wie andere Arten auch ein bestimmtes Spektrum an wertvollen Inhaltsstoffen.

Wer aber nur Goji-Beeren isst, würde sich einseitig ernähren, sagte Christiane Manthey von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart. Sie rät daher zu abwechslungsreicher Beerenkost.

Die meist teuer verkauften Goji-Beeren gelten vielen Verbrauchern als Wellness-Obst. Laut Werbung sollen sie einen Anti-Aging-Effekt haben, weil sie viele sekundären Pflanzenstoffe und Vitamine enthalten, die den Menschen jung und gesund halten. Ihr Geschmack ist dem Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart zufolge fruchtig-herb, vergleichbar mit dem von Cranberrys. Sie stammen vom Bocksdorn-Strauch und erinnern optisch in frischem Zustand an längliche Hagebutten, getrocknet sind sie roten Rosinen ähnlich. Das Amt hatte kürzlich festgestellt, dass die Beeren zu den Obstsorten mit höherer Pestizidbelastung zählen - allerdings war bei keiner Probe die akute Referenzdosis überschritten.

Eine Schaufensterpuppe mit Atemmaske steht im Schaufenster einer Apotheke.
Grippe trifft auf Corona

Was passiert während der Influenzasaison?

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet. Bild Jacqueline Häusler.jpg

Intensivpflege-WG Augsburg: Ein gemeinsames Zuhause für Schwerstpflegebedürftige

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren