1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. In 80 Jahren dreimal um die Welt

Tag des Fußes

Anzeige

In 80 Jahren dreimal um die Welt

Nicht nur zum „Tag des Fußes“ sollte man den Füßen Aufmerksamkeit widmen.
Bild: Dmytro Titov/Fotolia.com
230517652-1.jpg
230516252-1.jpg 230518049-1.jpg
230517823-1.jpg

Sie stinken, sie schmerzen, sie sind kalt und zu empfindlich. Trotzdem oder gerade deshalb sollte ihnen mehr Aufmerksamkeit zuteil werden.

Am Donnerstag, 28. Juni, ist der „Tag des Fußes“, der eine gute Gelegenheit dazu bietet, sich genauer mit den Schwerstarbeitern auseinanderzusetzen.

So schlimm wir die Füße manchmal auch finden, sie tragen uns im Laufe des Menschenlebens circa drei Mal um die Welt, das sind ungefähr 130 000 Kilometer oder 200 Millionen Schritte. Die 28 Knochen, 33 Gelenke, 20 Muskeln und 100 Bänder werden Tag für Tag überlastet. Dass Füße außerdem stinken können, ist kein Mythos. Das liegt daran, dass an den Füßen die meisten Schweißdrüsen zu finden sind. Schwitzen ist für unseren Körper jedoch essenziell: Die Verdunstung sorgt dafür, dass Wärme abweicht und der Körper wieder abkühlt. Die Bakterien zersetzen dann den zunächst geruchslosen Schweiß und die Füße beginnen, übel zu riechen.

Richtige Schuhwahl

Doch das muss nicht sein. Die richtige Schuhwahl kann hier bereits Abhilfe schaffen, denn das ist die Basis für gesunde Füße. Eine ordentliche Durchblutung verhindert Venenleiden und beugt Diabetes vor. Medizinische Fußpfleger helfen bei Hornhaut, bei eingewachsenen Zehennägeln und Hühneraugen. Füße brauchen auch weitere Pflege, schließlich müssen sie den Körper ein Leben lang tragen. Diese kann schon mit wenigen Tipps und Tricks am Tag verbessert werden.

Barfußgehen stärkt zum Beispiel das Fußgewölbe. Auf Flip-Flops und High-Heels sollte weitestgehend verzichtet werden, stattdessen ist es besser, in gute und vor allem passende Schuhe zu investieren.

Der ganze Fuß wird bei dem Versuch trainiert, verschiedene Gegenstände mit den Füßen aufzuheben. Zum Thema Füße und deren Gesundheit gibt es viele Ansprechpartner in der Region, die kompetente Hilfe und Beratung bieten. (cema)

Lesen Sie dazu auch
KAYA5191.JPG
Pflegeleistungen

Was tun, wenn der Antrag abgelehnt wurde?

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen