Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Mehr Infos für Krebspatienten: Neues Portal geplant

Gesundheit

Anzeige

Mehr Infos für Krebspatienten: Neues Portal geplant

Berlin (dpa) - Krebspatienten sollen von diesem Sommer an eine neue Internet-Plattform und eine einheitliche Telefonnummer für unabhängige Informationen erhalten.

Das kündigte Marion Caspers-Merk, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, auf der ersten Nationalen Krebskonferenz in Berlin an. Der Nationale Krebsplan sieht darüber hinaus flächendeckende, einheitliche klinische Krebsregister vor. Geplant ist auch, die Früherkennung weiter zu verbessern und mehr auf mögliche psychische Probleme von Patienten einzugehen.

Nach Angaben von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) erkranken in Deutschland jedes Jahr rund 436 000 Menschen an Krebs - das sind pro Tag rund 1200 neue Patienten. Über 200 000 Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr an Krebs. Damit sind Tumorerkrankungen nach Herz-Kreislauf-Problemen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Die Zahl der Krebserkrankungen wird in einer alternden Gesellschaft weiter ansteigen.

Der Nationale Krebsplan, der seit einem Jahr vorbereitet wird, will Vorsorge und Versorgung weiter verbessern. Die Deutsche Krebsgesellschaft beklagt, dass die Behandlungsunterschiede bei Krebserkrankungen in Deutschland noch immer zu groß seien.

Die geplante Internet-Plattform für Patienten soll unter "netzwerk-krebsinformation.de" starten und frei von Pharma- und Lobbyinteressen sein. Ein genaues Datum nannte Caspers-Merk noch nicht. Im Deutschen Krebsforschungszentrum können Patienten und Angehörige bisher unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 / 420 30 40 unabhängige Informationen erhalten. Gemeinsam mit anderen Anbietern soll es bald eine einheitliche Telefonnummer geben.

Deutsches Krebsforschungszentrum: www.krebsinformationsdienst.de

Bei Erwachsenen dient der Schlaf hauptsächlich der Wartung und der Reparatur des Gehirns.
Vom Lernen zur Wartung

Was passiert im Gehirn, wenn man schläft?

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet. Bild Jacqueline Häusler.jpg

Intensivpflege-WG Augsburg: Ein gemeinsames Zuhause für Schwerstpflegebedürftige

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren