Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Online-Lebensmittelcheck nennt Zucker- und Fettgehalt

Gesundheit

Anzeige

Online-Lebensmittelcheck nennt Zucker- und Fettgehalt

Bild: DPA

Hamburg (dpa/tmn) - Wie viel Zucker enthalten die Lieblings-Frühstücksflocken? Und wie viel Salz steckt im Wurstaufschnitt? Antworten auf solche Fragen zu mehr als 300 Produkten finden Verbraucher ab sofort auf dem Portal verbraucherzentrale-ampelcheck.de.

Wie die Verbraucherzentrale Hamburg berichtet, lassen sich mit Hilfe einer Ampelkennzeichnung auf die Schnelle in der Rubrik "Produktliste" Zuckerbomben und Fettfallen erkennen: Je nach Gehalt werden die Anteile an Fett, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz in Gramm pro 100 Gramm und in den Farben Rot, Gelb oder Grün ausgewiesen.

Lebensmittel überprüfen: www.verbraucherzentrale-ampelcheck.de

Zu viel Zucker ist ungesund, nicht nur für die Zähne.
Zucker und Zusätze

Kinder-Lebensmittel bestenfalls überflüssig

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet. Bild Jacqueline Häusler.jpg

Intensivpflege-WG Augsburg: Ein gemeinsames Zuhause für Schwerstpflegebedürftige

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren