1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Pollenalarm für Allergiker

Gesundheit

Anzeige

Pollenalarm für Allergiker

Bild: DPA

Es herrscht wieder Pollenalarm. Also Taschentuch bereithalten. Dank eines milden Winters und den schon sommerlichen Temperaturen sind Niesattacken und tränende Augen bei Allergikern tägliche Begleiter. Und es gibt noch eine schlechte Nachricht: Die Heuschnupfenzeit wird dieses Jahr länger dauern als sonst. Von Barbara Feneberg

(fene). Es herrscht wieder Pollenalarm. Also Taschentuch bereithalten. Dank eines milden Winters und den schon sommerlichen Temperaturen sind Niesattacken und tränende Augen bei Allergikern tägliche Begleiter. Und es gibt noch eine schlechte Nachricht: Die Heuschnupfenzeit wird dieses Jahr länger dauern als sonst.

Schon seit Dezember fliegen Pollen der Frühblüher Haselnuss und Erle. Damit lagen die gut sechs Wochen vor ihrem üblichen "Terminplan". Seit Ende März kommen nun auch die Birkenpollen dazu, die erfahrungsgemäß bei den meisten Allergikern für rote Nasen sorgt. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (dwd) wird für die kommenden Tage für Bayern ein starker Pollenflug erwartet.

In Deutschland haben etwa 15 Millionen Menschen Heuschnupfen. Er wird durch Pollen von Bäumen, Sträuchern, Gräsern, Getreide und Kräutern ausgelöst. Wenn Heuschnupfen nicht behandelt wird, kann er zu Asthma führen.

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet. Bild Jacqueline Häusler.jpg
Anzeige

Intensivpflege-WG Augsburg: Ein gemeinsames Zuhause für Schwerstpflegebedürftige

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet. Bild Jacqueline Häusler.jpg

Intensivpflege-WG Augsburg: Ein gemeinsames Zuhause für Schwerstpflegebedürftige

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren