Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen

Gesundheit

Anzeige

Was ist Karies? Teil 2

Das Deutsche Grüne Kreuz klärt auf, wie Ernährung und Karies zusammenhängen und wie sich Karies vermeiden lässt.

Die Zunahme des

Kariesbefalls

in einer Bevölkerung war in der Vergangenheit immer mit zunehmendem Wohlstand und Veränderungen der

Ernährungsgewohnheiten

verknüpft. Es besteht kein Zweifel, dass ein Überangebot an Zucker und

Stärkeprodukten

von überragender Bedeutung für die Kariesentstehung ist. Nicht nur die festen

Nahrungsmittel

, sondern auch gesüßte

Getränke

spielen eine große Rolle. Wie schnell und in welchem Ausmaß

Karies

entsteht, hängt aber nicht so sehr von der Gesamtmenge des Zuckerkonsums, sondern viel mehr von der Häufigkeit bzw. den Zeitabständen zwischen den Zuckerimpulsen ab.

Kariesvorbeugung

Trotz gleich bleibendem Zuckerkonsums ist es in den vergangenen beiden Jahrzehnten zu einem drastischen Rückgang des

Kariesbefalls

bei Kindern und Jugendlichen gekommen. Dies wird weltweit hauptsächlich auf die Anwendung von Fluorid in Zahnpasten oder in anderer Form zurückgeführt. Bei Befolgung der empfohlenen Vorbeugungsmaßnahmen lässt sich

Karies

heute fast vollständig verhindern.Machen Sie sich die folgenden Punkte zur Gewohnheit und Sie werden sehen, dass Sie weniger Löcher bekommen - im Zahn und im Geldbeutel.Mehr Infos im Internet

http://www.dgk.de
Zu viel Zucker ist ungesund, nicht nur für die Zähne.
Zucker und Zusätze

Kinder-Lebensmittel bestenfalls überflüssig

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet. Bild Jacqueline Häusler.jpg

Intensivpflege-WG Augsburg: Ein gemeinsames Zuhause für Schwerstpflegebedürftige

Die Intensivpflege-WG in Augsburg-Lechhausen ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren