Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Naturheilkunde und Homöopathie: Allergie und mehr mit natürlichen Mitteln behandeln

Naturheilkunde und Homöopathie
ANZEIGE

Allergie und mehr mit natürlichen Mitteln behandeln

Naturheilkunde und Homöopathie haben bei vielen Menschen ein hohes Gewicht und werden zumindest ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt.
Foto: Miriam Dörr; stock.adobe.com
231790185-1.jpg 231786567-1.jpg 231787009-1.jpg 231782878-1.jpg

Unbestritten können wir heute gegen viele Beschwerden und Krankheiten mit guten Medikamenten vorgehen. Doch nicht immer ist es sinnvoll, bei jedem Zipperlein die Chemiekeule zu schwingen denn es gibt natürliche Alternativen.

Die Naturheilkunde – und hier ganz besonders die Homöopathie – hat deshalb einen festen Platz in der Behandlung. Mit ihren zahlreichen Angeboten und Verfahren konnten schon viele Menschen Heilung erfahren. Sie bietet auch eine Lösung bei einem Problem, das besonders jetzt im Frühling viele Menschen betrifft: Heuschnupfen.

Mit Naturheilkunde gegen Heuschnupfen

Wer davon betroffen ist, bei dem reagiert das Immunsystem fälschlicherweise auf Blütenpollen. Beim Einatmen der Pollen werden verschiedene Botenstoffe ausgeschüttet, die eigentlich der Abwehr von Krankheitserregern dienen. Zum Beispiel versetzt Histamin den Körper in Alarmbereitschaft und sorgt so für die typischen Heuschnupfensymptome.

Bestimmte Vitamine, Mineralstoffe und andere natürliche Stoffe können die Immunreaktion aber abschwächen. Sie setzen die Ausschüttung des Botenstoffs herab oder unterstützen seinen Abbau. Man bezeichnet diese Mikronährstoffe auch als natürliche Antihistaminika.

Für Betroffene kann es sinnvoll sein, sie als Präparate (einzeln oder kombiniert) einzunehmen. Im Gegensatz zu künstlichen Antihistaminika machen sie nicht müde. Auch das aus den Samen von Schwarzkümmel gewonnene Öl mildert die Immunreaktion und wirkt damit ähnlich wie ein Antihistaminikum.

Mit Homöopathie gegen die Allergie

In der Homöopathie kennt man ebenfalls zahlreiche Mittel, die als Globuli verabreicht gegen Heuschnupfen helfen. Es gibt aber auch homöopathische Kombipräparate. Wer zu Schüßlersalzen tendiert, findet hier ebenfalls die passenden Mittel. Die Apotheken beraten dazu gerne.

Gegen so manches gesundheitliche Problem ist also ein „Kraut gewachsen“, das ebenso gut helfen kann wie ein chemisches Pendant, dabei aber weniger Nebenwirkungen hat.

Naturheilkunde behandelt ganzheitlich

Die Naturheilkunde hat außerdem eine andere, ganzheitliche Herangehensweise an Erkrankungen, die immer mehr Menschen schätzen. Das beginnt normalerweise schon beim ersten Besuch bei einem Heilpraktiker oder Mediziner mit naturheilkundlicher Zusatzausbildung.

Hier wird eine ausführliche Anamnese über den Patienten oder die Patientin erstellt, auf deren Basis weitere Behandlungsschritte beruhen. So entsteht ein enges Vertrauensverhältnis, das für den Heilungsprozess so wichtig ist.

Die Deocreme kommt ohne Aluminiumsalze und ohne chemische Zusätze aus.
Anzeige

Mit nachhaltiger Deocreme gut durch die heiße Jahreszeit kommen

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren