Newsticker
Tote Zivilisten nach russischem Artilleriebeschuss in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Naturheilpraxis Wenninger: Heilpraktiker hilft bei Heuschnupfen & Angst vor Akupunktur

Naturheilpraxis Wenninger
ANZEIGE

Heilpraktiker hilft bei Heuschnupfen & Angst vor Akupunktur

Wigand Wenninger behandelt in seiner Naturheilpraxis in Gersthofen verschiedene Symptome – zum Beispiel mit Akupunktur.
Foto: Julia Paul
231729383-1.jpg 231697208-1.jpg 231723141-1.jpg 231708358-1.jpg

Zur Naturheilkunde gehören Therapien mit Infusionen oder Akupunktur. Wigand Wenninger behandelt in seiner Praxis in Gersthofen so akute Schmerzen oder Heuschnupfen.

Wenn im Frühjahr die Nase läuft, verflucht jeder Siebte – Tendenz steigend – seine Allergie. Wer klug ist, hat im November mit einer entsprechenden Therapie begonnen, damit es gar nicht so weit kommt. Doch die meisten denken an ihren Heuschnupfen erst, wenn er im März oder April da ist. Wigand Wenninger findet in beiden Fällen eine Lösung.

Heuschnupfen: Woher kommt die Allergie? Und was hilft?

Er ist Heilpraktiker und rät Betroffenen bald loszulegen. „Ich beginne mit einer ausführlichen Anamnese: Seit wann leidet ein Patient oder eine Patientin unter den Beschwerden? Wann treten sie auf? Ist die Allergie stressbedingt? Oder hat man die Lebensweise umgestellt? Es geht also nicht nur um die Symptome selbst“, erklärt Wenninger.

Er behandelt in seiner Praxis in Gersthofen den ganzen Menschen. Zum Einsatz kommen homöopathische Spritzen oder Infusionen. Ein ganzheitliches Konzept sorgt dafür, dass es den Patientinnen und Patienten sofort sowie langfristig und nachhaltig besser geht.

Eine weitere Möglichkeit ist die Akupunktur, eine traditionelle chinesische Heilmethode. Beschwerden werden hier behandelt, indem feine Nadeln in bestimmte Körperregionen gestochen werden. Das löst Blockaden im Fluss der Lebensenergie Qi. Doch auch wenn die Akupunktur grundsätzlich für viele Menschen interessant wäre, scheuen sich einige aus Angst vor Nadeln davor. Auch hier hilft Wenninger gerne weiter. Im Video verrät er, wie er mit Angst-Patientinnen und -Patienten umgeht.

 

Mehr zum Thema Angst vor Nadeln bei der Akupunktur finden Sie auf unserem Gesundheitsportal Intersana.

Naturheilkunde: Therapien mit Infusionen, Akupunktur & Co.

Die Infusionen enthalten verschiedene homöopathische Komplexmittel. Sie werden für jede und jeden ganz individuell zusammengestellt. So können auch andere Symptome wie Arthrose behandelt und fehlende Nährstoffe wie B-Vitamine zugeführt werden. Was genau notwendig ist, ergeben Laboruntersuchungen mit vorher abgenommenem Blut. Sie geben auch Auskunft über Hormonwerte und mögliche Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

„Mir ist es wichtig, ein Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist herzustellen“, so der Heilpraktiker. Alternative Therapien wie die seinen kommen immer öfter zum Einsatz. Das erkennt man auch bei den Heilpraktikeranwärtern. Immer mehr möchten den Beruf erlernen. Als Dozent der Deutschen Paracelsus Schulen für Naturheilverfahren bekommt Wenninger das direkt mit. Um den jungen Kolleginnen und Kollegen nach der Ausbildung den Einstieg zu erleichtern, unterstützt er sie darüber hinaus als Coach in seinem Heilpraktikerzentrum Gersthofen.

Damit ist er Teil eines Zusammenschlusses vieler Spezialisten. Burn-out-Prävention, Psychotherapie, gewaltfreie Kommunikation, ausleitende Verfahren, Gewichtsreduktion, Raucherentwöhnung oder Männergesundheit: Jedes erdenkliche Gebiet ist hier vertreten.

Ein besonderes Augenmerk legt Wenninger auf die Schmerztherapie. Am häufigsten behandelt er Probleme mit dem Bewegungsapparat, dem Ischias oder dem Knie. Oft leiden seine Patientinnen und Patienten auch an Kopfschmerzen. Im Akutfall gibt es so schnell wie möglich einen Termin.

Naturheilpraxis Wenninger und Heilpraktikerzentrum in Gersthofen

  • (08 21) 58 99 20 20
  • info@naturheilpraxis-wenninger.de
  • info@heilpraktikerzentrum-gersthofen.de

Achtung bei Hitze: Damit Medikamente optimal wirken, müssen sie richtig gelagert werden.
Richtig lagern

Medikamente vor Hitze schützen - so geht's

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren