Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Gesundheit
  4. Wohlfühlzeit: Aktiv und gesund dank Kneipp

Wohlfühlzeit
ANZEIGE

Aktiv und gesund dank Kneipp

Anwendungen mit Wasser sind das bekannteste Verfahren der Kneipp-Kur. Wichtig sind auch die anderen vier Säulen: Bewegung, Ernährung, Lebensordnung und Heilpflanzen.
Foto: Kzenon, stock.adobe.com

Wassertreten ist die bekannteste Kneipp-Anwendung. Doch es gibt noch vier weitere Säulen der bekannten Naturheilkunde, die für mehr Wohlbefinden sorgen.

Wasser, Heilpflanzen, Ernährung, Lebensordnung und Bewegung – die fünf Säulen der Kneipp-Kur sind längst in der Schulmedizin anerkannt. Als bekannteste der Anwendungen gilt die Hydrotherapie, bei der Wasser zum Einsatz kommt. Waschungen, Bäder, Wassertreten, Wickel, Dampfbäder, Schnee- und Taulaufen – die regelmäßigen Anwendungen, die auf der Therapie des Priesterschülers Sebastian Kneipp beruhen, sorgen bei regelmäßiger Anwendung für ein gestärktes Immunsystem. Außerdem wird das Herz- und Kreislaufsystem gestärkt und Krankheiten des Bewegungsapparates können gebessert sowie Schmerzen gelindert werden.

Kneipp: In fünf Schritten zu mehr Wohlbefinden

Doch Kneipp ist mehr als nur die Wasser-Anwendungen. Gemeinsam mit den anderen vier Säulen wirken die Anwendungen sanft und wohltuend. Auch im Alltag kann man die unterschiedlichen Kneipp-Verfahren einbauen. Schritt für Schritt gelangt man so zu mehr Wohlbefinden.

  • Bewegung
    Ob Radfahren, Wandern, Schwimmen oder einfach ein paar Schritte – Bewegung ist wichtig, um gesund zu bleiben. Optimal sind drei Spaziergange pro Woche. Wer dann ab und zu noch andere sportliche Einheiten einbindet, unterstützt seinen Körper optimal.
  • Ernährung
    Essen nach Kneipp bedeutet Vielfalt. Neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr gilt, dass die Speisen frisch und mittels einer schonenden Garmethode hergestellt werden sollten.
  • Lebensordnung
    Diese Säule, die auch Ordnungstherapie genannt wird, bezieht sich auf die richtige Balance im Leben. Dazu gehört, dass man sich im Einklang mit der Natur befindet. Anfangen kann man damit, dass man sich einen Lieblingsort sucht, an dem man Energie tanken kann.
  • Heilpflanzen
    Als Kräuterexperte war Sebastian Kneipp von deren heilender Wirkung überzeugt. Selbst kann man deren Kraft in Tees, als Salbe, in Gewürzen oder als Badezusatz ausprobieren.

Kneipp-Anwendung für zu Hause

Auch wenn die Kneipp-Kuren mit Wasser weithin bekannt sind, kann man auch hier etwas in den Alltag einbinden. Beispielsweise kann man am frühen Nachmittag ein Waschbecken mit kaltem Wasser befüllen. Dabei sollte das Wasser nicht unter zwölf Grad haben. Nun taucht man die warmen Hände und Arme in das Becken. Nach 30 Sekunden, oder früher, wenn die Kälte schmerzt, taucht man wieder auf. Das Wasser nur abstreifen, nicht abtrocknen. Nun sollte man die Arme bewegen, bis ein Wärmegefühl eintritt.

Bei größeren Kneipp-Behandlungen ist es wichtig, sich vorab bei einem Arzt oder einer Ärztin zu erkundigen, ob die persönliche Gesundheit den Anwendungen standhält.

Lesen Sie dazu auch
Autsch, ein Stich fährt durch den Rücken: Nach einem Hexenschuss können Wärme und Entspannung helfen.
Stechen im Rücken

Auch wenn's weh tut: Bei Hexenschuss in Bewegung bleiben

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren