Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Ab wann dürfen Babys Kuhmilch trinken?

Zwölf Monate warten

ANZEIGE

Ab wann dürfen Babys Kuhmilch trinken?

Im ersten Lebensjahr sollten Babys Kuhmilch nicht pur trinken. Die Zusammensetzung der Milch kann die Nierenfunktion belasten.
Foto: Andrea Warnecke, tmn

Im Brei erlaubt, in der Flasche aber nicht? Für Eltern klingt das nicht unbedingt einleuchtend, hat aber aus Expertensicht hat die Regel einen wichtigen Grund.

Beikostempfehlungen zur Kuhmilch verwirren junge Eltern: Einmal ist sie bei der Zubereitung von Getreidebrei für Babys erlaubt, aber im Fläschchen nicht. Warum das so ist, erklärt die Apothekenzeitschrift "Baby & Familie" (Ausgabe 11/2019).

Pur belastet die Nieren

Nur pur im Glas oder in der Flasche sollen Babys im ersten Lebensjahr Kuhmilch nicht trinken. Aufgrund des hohen Eiweißgehaltes vermuten Kinderernährungsexperten einerseits einen Zusammenhang mit späterem Übergewicht des Kindes. Andererseits belaste die Zusammensetzung die Nierenfunktion der Kleinen. Das gelte ebenfalls für Ziegen- und Schafsmilch.

Maximal 200 ml pro Tag

Als Breizutat könne Milch aber ruhig ausprobiert werden. Allerdings nicht mehr als 200 Milliliter am Tag. (tmn)

Seit Beginn der Corona-Pandemie sitzen Geschwister enger aufeinander als je zuvor.
"Auf Gedeih und Verderb"

Wie verhalten sich Geschwister im Lockdown

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren