Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj kritisiert beschlossenen Preisdeckel für russisches Öl als zu hoch
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Alles Gute zum Muttertag: Powerfrau mit einem Löwenherzen

Alles Gute zum Muttertag
ANZEIGE

Powerfrau mit einem Löwenherzen

Foto: Foto: S. Kobold, Fotolia.com/oH
230029226-1.jpg
230037662-1.jpg
230037668-1.jpg
230037810-1.jpg
230037615-1.jpg
230030902-1.jpg
230036551-1.jpg
230032378-1.jpg

Ob selbst gebastelt oder mit viel Liebe erworben: Für die Mama soll es etwas ganz Besonderes sein

Jedes Jahr Anfang Mai beginnen in der Familie, unter Ausschluss der zu beschenkenden Mama, die Diskussionen über „das“ Muttertagsgeschenk. Ein Buch, ein Gutschein, Blumen? Oder etwas Praktisches wie ... eine Espressomaschine? – Familienoberhaupt und Kinder sind da meist recht unterschiedlicher Meinung. Aber es sind auch diese leidenschaftlich geführten Diskussionen, die die Vorbereitung auf diesen Tag so besonders machen.

Und dann ist da ist dieses verschmitzte Grinsen, das hinter den Blumen hervorlugt. Und die Mama weiß sofort: Dieser Strauß ist nur für sie. Denn am Sonntag, 14. Mai, ist Muttertag.

Die Kinder haben schon seit Wochen den Herzenswunsch der Mama erfüllt und sind ganz stolz auf ihren Einkauf. Sie lernen in der Schule extra Gedichte auswendig oder schreiben ein paar Zeilen – mit viel Deko und Glitzer. Oder mit einem selbst gemalten Bild. Es wird fleißig gebastelt, mit roten Backen alles vorbereitet und mit dem Papa oder der Oma „ganz geheim“ das eine oder andere besprochen.

Alle diese Aktivitäten im Verborgenen, die von Herzen kommen, haben nur ein Motiv: Sie sind ein Ausdruck dafür, viel mehr als „danke“ zu sagen. Die Mama ist schließlich immer da, wenn man sie braucht. Sie hält zu einem, egal was passiert. Sie hört zu und gibt Rat: Mütter sind seit jeher echte Powerfrauen. Tag für Tag stecken sie für ihren Nachwuchs zurück und opfern viel Zeit für die Organisation des Familienlebens. Klavierstunden, Fußball oder Nachmittagsunterricht – viele Mütter planen ihren eigenen Tag nach den Aktivitäten ihrer Kinder, holen sie mit dem Auto vom Sport ab oder bringen sie zu Freunden.

Blumen verschenken

Frische Blumen machen sich gut auf dem Frühstücks- oder Kaffeetisch und versprühen den Duft des nahenden Sommers. Die Floristen zaubern wunderschöne Sträuße zum Muttertag. Auch hübsch: Einfach einzelne Blütenblätter auf der Tischdecke verstreuen.

Gemeinsam Zeit verbringen

Das ganze Jahr über verwöhnt die Mutter ihre Kinder. Am Muttertag sind die Kinder dran, ihr etwas Gutes zu tun.

Und wie immer stellt man in der Familie fest: Es tut so gut, gemeinsam etwas Schönes zu erleben. Zum Beispiel ein Spiele-Nachmittag zu Hause oder ein kleiner Ausflug, ein leckeres Essen mit der ganzen Familie – das natürlich an diesem besonderen Tag nicht die Mutter zubereitet ...

Text: EGZ/oH, af

Herkunft Der Ursprung des Muttertags

Der Ursprung des Muttertags ist in der Antike zu finden. Zu Ehren der Muttergöttin Rhea feierten die alten Griechen ein Frühlingsfest. Im England des 13. Jahrhunderts ernannte Heinrich III. einen Sonntag zum „Mothering Sunday“, an dem Mutter Kirche und der leiblichen Mutter gedankt wurde. Der moderne Muttertag geht auf die Amerikanerin Anna Marie Javis zurück. Sie wollte das Werk ihrer Mutter, die sich für die Frauenbewegung einsetzte, in Erinnerung und Ehren halten und organisierte 1907 erstmals ein „Memorial Mothers Day Meeting“. Bereits im Jahr 1909 wurde der Muttertag in den meisten amerikanischen Staaten begangen, bis US-Präsident Woodrow Wilson im Jahr 1914 schließlich offiziell den jeweils zweiten Sonntag im Mai zum Ehrentag der Mütter ernannte.

Text: djd/oH

Angebote für australische Schuppenkriechtiere & Co auf Ebay-Kleinanzeigen gibt es nicht mehr. Die Plattform untersagt den Handel mit Reptilien, zu denen auch die  Bartagame zählt.
Neue Regeln

Ebay-Kleinanzeigen schränkt Haustier-Handel ein

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren