Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland

Leben & Freizeit

ANZEIGE

Den großen Tag gut planen

Egal, ob Kommunion oder Konfirmation - in vielen Fällen ist diese Feierder erste große Festtag im Leben eines Kindes. Damit der Tag gelingt,ist viel Organisation notwendig: angefangen bei der Wahl einerLokalität über die Kleidung bis hin zur Gestaltung von Dekoration undEinladungskarten.

Egal, ob Kommunion oder Konfirmation - in vielen Fällen ist diese Feier der erste große Festtag im Leben eines Kindes. Damit der Tag gelingt, ist viel Organisation notwendig: angefangen bei der Wahl einer Lokalität über die Kleidung bis hin zur Gestaltung von Dekoration und Einladungskarten.

"Ein Jahr vorher schon sollte feststehen, wo gefeiert wird", sagt Buchautor Eckart Bücken. Fremde Räume, egal ob Restaurant oder Pfarrheim, müssen rechtzeitig gebucht werden, da der Andrang dort groß ist. Eine Alternative sind Feiern zu Hause.

Wem vor der Kocherei für eine große Gesellschaft graut, kann sich das Essen liefern lassen. Da die Kommunion oder Konfirmation vor allem das Fest der Kinder und Jugendlichen selbst ist, müssen sich Eltern mit solchen Entscheidungen nicht allein herumschlagen. Damit auch die Wünsche der Kinder und Jugendlichen beachtet werden, sollte sich die ganze Familie zusammensetzen und den Tag gemeinsam planen.

Sind die Fragen der Lokalität und des Menüs geklärt, sollte über die Kleidung, die Gestaltung der Einladungskarten und die Tischdekoration nachgedacht werden. Da es in vielen katholischen Gemeinden mittlerweile einheitliche Alben oder Kutten gibt, die alle Kommunionkinder tragen, fällt zumindest dort die anstrengende Suche nach Kommunionskleidung weg. Feierliche Garderobe ist aber auf jeden Fall nötig. Und auch die Konfirmanden sollten nicht unbedingt in Jeans und Sweatshirt vor dem Altar stehen.

Ob und wann die schriftliche Einladung verschickt, oder der Termin den Gästen nur mündlich mitgeteilt wird, ist Geschmacksache. Wichtiger ist, rechtzeitig festzulegen, wer eingeladen wird. Eltern, Geschwister, Großeltern, Paten und vielleicht ein oder zwei enge Freunde reichen in der Regel aus. Nachbarn und sonstige Gratulanten werden entweder direkt nach der Messe bei einem Empfang begrüßt oder in den Tagen danach zum Kaffee geladen.

Schöne Erinnerung

Wichtig ist die frühzeitige Buchung eines Fotografen, der den einmaligen Tag in unvergesslichen Bildern festhält.

Blumenschmuck, Tisch- und Menükarten und sonstige Dekoration sollten ein paar Wochen vor dem Fest organisiert werden, so Bücken. Wer mag, kann für die Feier ein Programm vorbereiten. Neben Tischreden oder -gebeten dürfen das Spiele, Spaziergänge oder Aktionen wie das gemeinsame Erstellen eines Stammbaumes sein.

Nicht jedes Kosmetikprodukt mit natürlichen Inhaltsstoffen ist auch bio - oder gar vegan.
Kosmetikkauf

Natürlich ist nicht gleich bio - auf die Details kommt es an

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

Alle PLUS+ Artikel, persönliches Nachrichtenportfolio, Online-Rätsel, Rabattaktionen und
viele Vorteile mehr!

Jetzt entdecken
Das könnte Sie auch interessieren