Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Eine wahre Augenweide im Frühjahr

Leben & Freizeit

ANZEIGE

Eine wahre Augenweide im Frühjahr

Bild: doris oberfrank-list, Fotolia.com
9463985_8100827.jpg
9464153_8100995.jpg 9462930_8099772.jpg
9469004_8105793.jpg
9464939_8101780.jpg
9471749_8108538.jpg
9469024_8105813.jpg

Blühende Bäume sind Hingucker im Garten.

Mit den ersten Blüten im Garten beginnt der Frühling. Das müssen nicht nur Zwiebelblumen wie Krokus und Narzisse sein, auch viele Gehölze treiben bereits früh aus. Sie sind die gut sichtbaren Hingucker auf dem Grundstück. Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hat ein paar Ideen.

Die Zierkirsche steht für den Frühling wie kein anderer Baum. Sie wird von Landschaftsgärtnern gerne an eine gut sichtbare im Garten. Der BGL empfiehlt zum Beispiel die gut zehn Meter hohe Sorte Prunus serrulata ’Kanzan’, auch bekannt als Nelkenkirsche. Für kleinere Gärten gibt es besondere Formen, etwa die schlanke Säulenkirsche.

Die Tulpen-Magnolie (Magnolia x soulangeana) wird bis zu neun Meter hoch, und hat eine große Krone. Diese ist im Frühling über und über besetzt mit großen, rosaweißen Blüten, die aufrecht an den Zweigen sitzen. Damit der Baum gut zu sehen ist, setzen ihn Gärtner gerne als Solitär auf das Grundstück.

Ebenfalls für kleinere Gärten eignet sich das Mandelbäumchen (Prunus triloba). Ihn gibt es als Strauch oder Hochstamm, er wird nur rund eineinhalb bis zweieinhalb Meter groß. Der Mandelbaum mag einen warmen und geschützten Ort zum optimalen Wachsen.

Ein großer Strauch oder kleiner Baum ist der Judasbaum (Cercis), der wegen seiner Blätterform auch als Herzbaum bekannt ist. Er bildet rosa Schmetterlingsblüten. Das Besondere: Die Blüten wachsen direkt am Stamm.

Die Felsenbirne bildet eine Vielzahl sternförmiger, weißer Blüten. Der BGL rät zu den zwei schönen Arten Kahle Felsenbirne, die etwa drei bis fünf Meter hoch wird, und der etwas höheren Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii).

Die Haut im Gesicht ist durch das häufige Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes derzeit besonders stark beansprucht. Nun kommt es auf die richtige Pflege an.
Beanspruchte Haut

So geht Gesichtspflege in Corona-Zeiten

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

Alle PLUS+ Artikel, persönliches Nachrichtenportfolio, Online-Rätsel, Rabattaktionen und
viele Vorteile mehr!

Jetzt entdecken
Das könnte Sie auch interessieren