Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Familie: Wissen weitergeben macht im Alter glücklich

Familie
ANZEIGE

Wissen weitergeben macht im Alter glücklich

Foto: Michael Löwa (dpa)

Eltern geben ihr Wissen in erster Linie an ihre Kinder weiter. Wenn diese bereits ausgezogen sind, können aber auch viele andere Menschen von der Lebenserfahrung der Älteren profitieren.

Ältere Menschen tun sich etwas Gutes damit, wenn sie sich um nachfolgende Generationen kümmern. In der Psychologie heißt diese Form der Weitergabe Generativität. "Ältere sollten sich ein Thema suchen, das ihnen wichtig ist: Das kann ein Engagement in der Politik, im Umweltschutz, für Tiere oder ein Ehrenamt sein", sagt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA). Wichtig sei, dass sie das Gefühl haben, bei der jeweiligen Tätigkeit ihren Erfahrungsschatz weitergeben zu können.

Mit Generativität bekommen Senioren das Gefühl, von den Jüngeren gebraucht zu werden. "Die eigene Sterblichkeit wird von vielen als Kränkung erfahren." Viele macht es dann glücklich zu wissen, dass sie etwas hinterlassen können. (dpa)

Mit der Ausflugsgaststätte Floßlände ist ein weiterer Bauabschnitt des städtebaulichen Entwicklungsprojektes „Flößerpark“ erfolgreich abgeschlossen.
Flößerpark Lechhausen

Neueröffnung der Floßlände in Augsburg direkt am Lech

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren