Leben & Freizeit

Anzeige

Fröhliche Farbenspiele

Abenteuerlust, erste graue Haare, der Wunsch des Partners oder dieTrennung von ihm - es gibt viele Gründe, sich die Haare zu färben. Danngilt es abzuwägen, ob synthetische oder pflanzliche Farben geeignetersind.

Abenteuerlust, erste graue Haare, der Wunsch des Partners oder die Trennung von ihm - es gibt viele Gründe, sich die Haare zu färben. Dann gilt es abzuwägen, ob synthetische oder pflanzliche Farben geeigneter sind.

Synthetische Haarfärbemittel haben den Vorteil, dass sie einfach zu handhaben sind und man sich auf das Ergebnis - einigermaßen - verlassen kann. Andererseits enthalten manche künstliche Haarfarben Farbstoffe, die für Textilien verboten sind, nicht aber, um sie auf dem Kopf zu tragen. Pflanzenfarben verbinden sich mit dem Naturton des Haars zu harmonischen Farbnuancen. Das Färben klappt in der Regel auch ohne Probleme, wenn man nicht gerade dunkelbraunes Haar in ein Platinblond umstylen will. Wenn der Friseur das Haar frisch gebleicht oder mit einer Dauerwelle behandelt hat, verfehlen Pflanzenfarben ebenfalls die gewünschte Wirkung.

Auch für Männer wird es immer selbstverständlicher, der Natur etwas nachzuhelfen. Sie greifen jedoch häufig zu Mitteln, die graue Haare in ihrem ursprünglichen Naturton nachkolorieren statt färben, so dass der kleine Eingriff nahezu unsichtbar bleibt. pp

Familie Huber bietet mit Bestattungsdienst, Steinmetzbetrieb und Gärtnerei alles für einen pietätvollen Abschied.
Rat und Hilfe im Trauerfall

Mit Familie Huber die Trauer bewältigen

Das könnte Sie auch interessieren